Direkt zum Inhalt

Hofheim/Kriftel-Newsletter Beiträgen

Waldgaststätte Meisterturm: Wehmut, Wut – und ein 5-Punkte-Plan

Gepostet in Allgemein

Wir müssen noch einmal über die Waldgaststätte Meisterturm sprechen: Die Resonanz auf unseren letzten Bericht war überwältigend: Fast 19.000 Mal wurde er bereits aufgerufen! Viele Hofheimer äußerten sich wehmütig über den drohenden Abriss der beliebten Gastwirtschaft, aber auch verärgert über die Stadtpolitik. Ein Rechtsanwalt legte einen interessant klingenden 5-Punkte-Plan vor: Die Stadtverordneten haben schon bald die Chance, das Heft des Handelns wieder in die Hand zu nehmen.

Waldgaststätte Meisterturm: Nur noch 355 Tage – dann wird sie dicht gemacht

Gepostet in Allgemein

Nur noch 355 Tage von heute an – dann wird es die Waldgaststätte Meisterturm so, wie sie die Hofheimer kennen und lieben, nicht mehr geben. Die Stadt hat den Pachtvertrag mit Familie König nicht verlängert: Sie will alles abreißen. Wie es danach weitergeht? Völlig unklar. Der Magistrat hat keinen erkennbaren Plan, und die Stadtverordneten wissen von nichts.

„Unter aller Sau“ – Andreas Hegeler rastet im Stadtparlament aus

Gepostet in Allgemein

In der Stadtpolitik brechen die Dämme. Der Hofheimer Stadtverordnetenvorsteher Andreas Hegeler ist vor wenigen Tagen in öffentlicher Sitzung derart – man kann es nicht anders sagen – ausgerastet, dass die Grünen jetzt schriftlich eine Entschuldigung von ihm einfordern. Der Hofheim/Kriftel-Newsletter dokumentiert den Vorgang.

„Musikschule zieht um“: Faktencheck entlarvt Vogt-Nachricht als Zeitungsente

Gepostet in Allgemein

Hofheims Bürgermeister ließ vorige Tage aufhorchen, als er über die Lokalpresse verbreiten ließ: Der Umzug der Musikschule in einen Neubau an der Elisabethenstraße sei ausgemachte Sache. Stimmt das wirklich? Der Faktencheck ergibt: Die Nachricht ist nachweislich falsch – Christian Vogt hat für eine klassische Zeitungsente gesorgt. Was treibt den Mann nur an?

Kein Platz für Kinder: Kita-Eltern machen Druck auf Politik – es wirkt!

Gepostet in Allgemein

Eltern aus Hofheim haben eine Bürgerinitiative gegründet: Sie fordern mehr Betreuungsplätze für ihre Kinder. Das zeigt prompt Wirkung: Die Kommunalpolitiker drängen den Magistrat, endlich Maßnahmen gegen den Kita-Notstand zu ergreifen. Am Mittwoch will das Stadtparlament darüber beraten und entscheiden. Doch was, wenn sich die Verwaltung weiterhin einfach nicht bewegt?

Neuer Plan: Betreutes Wohnen für Tauben auf dem Rathausdach

Gepostet in Allgemein

Der Anti-Tauben-Feldzug der Stadt Hofheim geht weiter! Das geplante Taubenhotel ist vergessen, der Magistrat hat einen neuen Plan: Betreutes Wohnen für Tauben hoch oben auf dem Dach des Rathauses. Außerdem soll im ganzen Stadtgebiet eine Art Gesetz erlassen werden: Wer freundlich zu Tauben ist, soll bestraft werden.

Der dunkle Klotz von Lorsbach: Der HWB-Chef sagt, er sei selbst überrascht

Gepostet in Allgemein

Bereits über 2000 Mal wurde unser Bericht über den dunklen Klotz von Lorsbach aufgerufen. Das Interesse ist offensichtlich groß, deshalb gib’s jetzt einen „Nachschlag“: Der Ortsbeirat Lorsbach befasste sich mit dem Thema. Der Chef der städtischen Wohnungsbaugesellschaft HWB überraschte mit unerwarteten Mitteilungen.

„Interessentenplanung“: Jetzt hat auch Lorsbach seinen dunklen Riesen-Klotz

Gepostet in Allgemein

Trau‘ nie dem Computerbild eines Architekten – die Wirklichkeit sieht völlig anders aus! Die Hofheimer haben’s leidvoll erfahren, jetzt sind die Lorsbacher dran: Die Stadt baut über ihre Wohnungsbaugesellschaft HWB eine neue „Dorfmitte“. Je weiter die Arbeiten vorangehen, desto größer die Ernüchterung in dem kleinen Ortsteil: Das wird ja ein Riesenklotz! Und er sieht ganz anders aus, als versprochen wurde! Wieder einmal haben sich Stadtpolitiker von Computeranimationen täuschen lassen. Sie hätten’s besser wissen müssen!

Der Fahrradklau geht um: Millionenschaden – und kaum ein Täter wird gefasst

Gepostet in Allgemein

Über diese Straftaten wird nur wenig gesprochen. Dabei ist der Schaden, den die Täter anrichten, in der Summe gigantisch: der Fahrradklau. Kein Fahrradbesitzer kann sich mehr sicher fühlen, auch nicht hier bei uns, im Main-Taunus-Kreis, in Hofheim. Die Diebe haben wenig zu befürchten: Sie werden nur selten erwischt – daran tragen viele Beklaute eine gehörige Portion Mitschuld.

UPDATE am 2. Juni: Die Mai-Zahlen liegen vor. Beachtlich, welche Beute die Diebe allein in den letzten Tagen des Monats machen!

Grüne Wende in Hofheim: Großer Baum wird auf dem Untertorplatz gepflanzt

Gepostet in Allgemein

Das sind mal richtig gute Nachrichten aus dem Rathaus, und die Leser des Hofheim/Kriftel-Newsletters sollen sie zuallererst erfahren: Die monströsen Trichterschirme, die auf dem Untertorplatz aufgestellt werden sollten, sind Geschichte. Es gibt einen neuen Plan, der vielen Menschen große Freude machen wird: Mitten auf dem Platz soll ein großer Baum aufgestellt werden. Die grüne Wende in Hofheim: Hier erste Details – und wem wir die Idee zu verdanken haben.

Hofheims Grüne fordern: Hunde an die Leine! Immer! Und überall!

Gepostet in Allgemein

Sie meinen’s wirklich ernst: Hofheims Grüne wollen an diesem Mittwoch im Ortsbeirat Kernstadt einen Antrag stellen: Hunde sollen nur noch an der Leine ausgeführt werden dürfen. Das soll immer gelten. Und überall. Das Thema hat eine etwas konfuse Vergangenheit und kochte jetzt im Vorfeld schon richtig hoch.

Rathaus intern: Schockzahl der Polizei nicht bekannt – Kita-Elend unter Verschluss

Gepostet in Allgemein

Zwei Statistiken mit hochinteressanten Zahlen liegen uns vor. Die eine dokumentiert die Sicherheitslage in der Kreisstadt und enthält eine Schockzahl der Polizei – im Rathaus weiß man davon nichts. Die andere belegt das Kita-Elend und dokumentiert zugleich behördliches Totalversagen – das Rathaus will darüber nichts sagen.

Bonus-Bericht: Was wir vom Arbeitskreis Innenstadt erwarten können.

Sicherheit! Innovative Kita! Keine Schlaglöcher! Und ein Ende der Geheimniskrämerei?

Gepostet in Allgemein

„Große Worte sind oft nur ein Deckmantel für leere Versprechungen.“ So hat es ein Philosoph formuliert, und seine Erkenntnis ist für Hofheim leider keine gute Nachricht: Denn der Bürgermeister der Kreisstadt ist ein Mann von großen Worten, oftmals sogar von sehr großen Worten. In den letzten Tagen hat er sich wiederholt laut geäußert: Das haben wir uns genauer angehört. Doch es gibt auch gute Polit-Nachrichten zu berichten, also wenigstens eine…

Frust-Alarm bei Jugendlichen: Wie ein tolles Polit-Projekt zum Total-Flop wurde

Gepostet in Allgemein

Mit großem Bohei wurde vor zwei Jahren die Aktion „Jugend entscheidet“ in Hofheim gestartet: Jugendliche durften Anträge stellen, was sie sich für die Stadt wünschen. Die Stadtverordneten sahen sich das an und nickten am Ende alles ab: Der Magistrat sollte die entsprechenden Maßnahmen umsetzen. Jetzt liegt die ungeschönte Bilanz dieses tollen Polit-Projekts vor – sie sollte als „nicht jugendfrei“ eingestuft werden: Denn die Lektüre kann bei Jugendlichen großen Frust auslösen.

Privatgeschäfte im „Chalet“? Magistrat weiß angeblich von nichts…

Gepostet in Allgemein

Topaktuelle Nachrichten gibt es zur nachösterlichen Wochenmitte – Sie erfahren sie nur im Hofheim/Kriftel-Newsletter: Der Magistrat verweigert den Stadtverordneten wichtige Informationen zum umstrittenen Weinstand „Chalet“. Das Chinon-Center erfreut sich neuer Popularität: Einer der erfolgreichen deutschen Judo-Clubs zieht demnächst ein. Die Polizei-Statistik schmiert ab – ohne die Super-Zahlen von Landrat Cyriax wird das wohl nix mehr mit Rekorden. Und: Hofheims SPD-Stadtrat versucht uns behördliches Vollversagen als Erfolg zu verkaufen.

Wochenend-News: Burleske um Kita-Not, Eltern-Aufstand & geplatzte Träume

Gepostet in Allgemein

Wenn wir die täglichen Mitteilungen des Rathauses lesen oder die allwöchentlichen Internet-Videos des Bürgermeisters anschauen, wähnen wir Hofheim auf einer Insel der Glückseligkeit. Hier dagegen gibt’s aktuelle und exklusive News ohne rosaroten Zuckerguss: Kita-Notstand, Behördenversagen, Eltern-Aufstand, geplatzte Träume, Müll auf dem Kapellenberg… Vor dem Start in die Osterferien: ein ungefilterter Blick auf die Realität.

Wie das Schweigen des Bürgermeisters die Stadtgesellschaft spaltet

Gepostet in Allgemein

Mit einer an Penetranz grenzenden Hartnäckigkeit verbreitet Christian Vogt im Internet den Hashtag #hofheimstehtzusammen. Dabei ist die Stadtgesellschaft längst tief gespalten, und das ist nicht zuletzt auch ein „Verdienst“ des CDU-Bürgermeisters. Ob es um Baugebiete wie Jungehag oder Vorderheide II geht, um den Hofheim-Pass und das „Chalet“: Immer wieder ignoriert er die Interessen der Bürger. Er dreht sich einfach um – und schweigt. Schauen wir auf die Fakten hinter #hofheimstehtzusammen.

10 Beispiele: So macht der Magistrat die Bürgervertreter zu Hampelmännern

Gepostet in Allgemein

An diesem Mittwoch tagt Hofheims Stadtparlament. Am Tisch ganz vorne werden die Vertreter des Magistrats sitzen, die sich einmal mehr einen schwerwiegenden Vorwurf gefallen lassen müssen: Sie nehmen die Lokalpolitiker nicht ernst. Regelmäßig beantworten sie deren Fragen nicht, und immer wieder setzen sie deren Beschlüsse nicht um. Wir nennen zehn Beispiele: Wie der Magistrat der Stadt Hofheim die gewählten Bürgervertreter zu Hampelmännern degradiert.

Dazu: Über den Verkehr in der Altstadt soll künftig nur noch in Hinterzimmern gesprochen werden, vertraulich, unter Ausschluss der Öffentlichkeit. Das wollen die Stadtverordneten heute beschließen.

6 Wochenend-News: Millionen-Explosion, ein bisschen Müll, ganz viel Blumen…

Gepostet in Allgemein

Pünktlich zum ersten März-Wochenende: Sechs Berichte mit interessanten und exklusiven Informationen aus dem Hofheimer Stadtgeschehen. Es geht um Geld, Müll, Blumen, Versprechen der Stadtspitze… Eine alte Bauernweisheit sagt: „Der März soll wie ein Wolf kommen und wie ein Lamm gehen.“ Na, dann man los…

Wegen 160.000-Euro-Spende vom Land: Monsterschirme drohen weiterhin

Gepostet in Allgemein

Hofheims Altstadt droht zum Opfer politischer Machtdemonstrationen zu werden: Die Stadtspitze hält an ihren Plänen fest, riesige Trichterschirme aufzustellen. Dass die Stadtverordneten ganz andere Beschlüsse gefasst haben, scheint die Chefs im Rathaus nicht zu interessieren. Auch sonst offenbaren sie, wie unser zweite Bericht zeigt, ein merkwürdiges demokratisches Grundverständnis. Im dritten Bericht nehmen wir Sie mit in die Welt der Reichen: Für die wird auf dem Kapellenberg eine neue Bleibe geschaffen – wo sie unterkommen können, wenn sie eines Tages alt sind.