Direkt zum Inhalt

Kategorie: Allgemein

Sondersitzung zum Hotelneubau: Neues Problem aufgetaucht

Posted in Allgemein

Der Bericht im HK-Newsletter über die Sondersitzung des Bau- und Planungsausschusses zum geplanten Hotel-Neubau im Zentrum Hofheims hat Lokalpolitiker aufgeschreckt. Sie kannten den Termin gar nicht: War er etwa auf Drängen der Presse entstanden? Darüber diskutierten sie zu frühmorgendlicher Stunde, wobei ein ganz neues Problem auftauchte: Wo sind eigentlich die Unterlagen zu dem Thema? Warum hat die Stadtverwaltung sie nicht längst herausgerückt, wie der Ausschuss doch einstimmig beschlossen hatte? Kippt jetzt die Sondersitzung? Eine Ausrede dafür gibt’s schon…

Auf den letzten Drücker: Grundstück für Hotel-Neubau wird besichtigt

Posted in Allgemein

Na also, es geht doch! Der Bau- und Planungsausschuss der Stadt Hofheim wird in Kürze das Grundstück an der Elisabethenstraße 3 „vor Ort“ besichtigen können: Wo heute die alte Stadtbücherei steht, will die CDU einen Hotel-Neubau errichten. Die „Bürger für Hofheim“ dagegen wünschen einen „grünen Korridor“. Der Ausschuss hatte ausdrücklich einen Ortstermin für Januar 2022 gewünscht, im Online-Terminkalender des Rathauses aber fehlt der Eintrag bis heute. Vergessen? Ein Anfrage des HK-Newsletter brachte Schwung in die Sache: Kurz vor Schließung der Büros gab das Rathaus den Termin bekannt.

So wird der Ausländerbeirat von Hofheims Stadtverwaltung diskriminiert

Posted in Allgemein

Im Hofheimer Rathaus hat man mit dem Ausländerbeirat, freundlich formuliert, offenbar nicht allzu viel am Hut. Das Gremium, das die Interessen der ausländischen Mitbürger vertreten soll, wird auf der Homepage der Stadt ausgegrenzt, übergangen oder fehlerhaft dargestellt. Was steckt dahinter? Ist das ein weiteres Beispiel für die oftmals schludrige Arbeitsweise dieser Stadtverwaltung? Eigentlich aber ist ein solches Fehlverhalten einer Behörde bei einem derart sensiblen Thema heutzutage nicht mehr vorstellbar. Dann bliebe als Erklärung nur: vorsätzliche Diskriminierung. Die Faktenlage ist erdrückend.

Bürgermeister Vogt will Hof Ehry zu einem Kulturzentrum umbauen

Posted in Allgemein

Seit Jahren verfällt Hof Ehry. Für den historischen Gebäudekomplex in allerbester Hofheimer Lage sollte bereits vor vier Jahren ein Ideenwettbewerb ausgeschrieben werden – es passierte bis heute nicht. Jetzt meldete sich überraschend Bürgermeister Christian Vogt zu Wort und nannte erstmals seine Pläne für das einst prächtige Gebäude-Ensemble. Dass er die bei anderen Parteien abgekupfert hat: egal! Mit dem Vogt-Vorstoß dürfte endlich Bewegung in das festgefahrene Thema kommen. Eine Partei beantragte sogar schon, dass der Ideenwettbewerb umgehend gestoppt werden soll: Das Stadtparlament solle jetzt eine breite Diskussion über Vogts Vorschlag starten.

Vorderheide II: SPD steigt aus! Und jetzt die Rechnung bitte

Posted in Allgemein

Vor drei Wochen hat ein Gericht den Bebauungsplan Vorderheide II wegen grober Mängel einkassiert. Hofheims CDU deutete an, trotzdem an einer Wohnbebauung in dem Vogelschutzgebiet festhalten zu wollen. Doch jetzt hat sich die SPD-Fraktion entschieden, das Projekt nicht weiter verfolgen zu wollen. Damit kippt die bisherige Mehrheit im Stadtparlament: Der Bebauungsplan Vorderheide II ist endgültig Makulatur. Dafür taucht ein ganz anderes Problem auf: Was kostete der ganze „Spaß“ eigentlich? Eine Stadtverordnete hat bereits die Stadtverwealtung angeschrieben: Sie möchte die Rechnungen einsehen.

Querdenker bei CDU Lorsbach: So wirr reagierte die Stadtspitze

Posted in Allgemein

Das Verhalten des Vorsitzenden des Hofheimer CDU-Stadtverbandes wird immer seltsamer: Christian Vogt – der auch Bürgermeister ist – schwieg beharrlich, als der Vorsitzende des CDU-Ortsverbandes Lorsbach krude Querdenker-Kommentare gegen die Corona-Maßnahmen verbreitete. Vogt wich Fragen aus, und statt Antworten zu geben ließ er hektisch die CDU-Webseite ändern, gleich mehrmals. Dann schrieb er auch noch eine ziemlich wirr klingende E-Mail… Wir dokumentieren die Ausläufer eines Polit-Eklats, der im Dörfchen Lorsbach seinen Anfang genommen hat. Dort hat man inzwischen reagiert und kurz vor Neujahr einen neuen CDU-Chef eingesetzt.

270 Euro im Monat: Lokalpolitiker legt Polit-Einnahmen offen

Posted in Allgemein

Offenheit und Transparenz hatte Wilhelm Schultze vor der Wahl versprochen – und beließ es nicht bei leeren Worten: Der Fraktionschef der „Bürger für Hofheim“ hat jetzt alle Einahmen aus seiner politischen Tätigkeit öffentlich gemacht. Erkennbar wird, dass Geld nicht der Antrieb für sein Engagement sein kann, zumal er einen Teil der Einnahmen spendet.

Offenheit und Transparenz auch beim HK-Newsletter: Wir zeigen auf, wie diese Webseite bei den Menschen in Hofheim und Kriftel ankommt. Die Zahlen beweisen: Das Interesse an journalistisch-kritischer Begleitung der lokalen und kommunalpolitischen Vorgänge ist enorm!

Hofheims neuer Müllplatz: direkt vor der neuen Stadtbücherei

Posted in Allgemein

Wer an diesem vierten Advents-Wochenende durch Hofheim spazieren ging, sah eine Stadt am Rande der Vermüllung. Am schlimmsten sah der Platz vor der neuen Stadtbücherei aus (Bild oben). Leser des HK-Newsletters empörten sich: „Warum macht die Stadt eigentlich nichts?“ Ja, warum eigentlich nicht? Tatsächlich macht die Stadtspitze was, doch ihre Bemühungen wirken recht altväterlich. Und vor allem haben sie bisher wenig Erfolg gebracht, wie die aktuellen Fotos unserer Leser beweisen.

„Vorderheide II“ am Tag danach: War’s das wirklich mit den Bauplänen?

Posted in Allgemein

Der in seiner Klarheit bemerkenswerte Richterspruch zum Bebauungsplan „Vorderheide II“ („nicht wirksam“) hat in Hofheim heute für mächtig Aufregung gesorgt: Die einen können nicht fassen, dass wertvolle Natur von einem Gericht gerettet wurde. Einige Immobilien-Geschäftsleute dagegen trauern erhofften Millionen-Gewinnen nach. Wie geht’s nun weiter? War’s das wirklich? Die Stadt will sich noch nicht äußern. Die Frage – und damit die Befürchtung – bleibt: Wird die Bau-Lobby in der CDU darauf pochen, ihre Pläne doch noch umsetzen zu können?

Vorderheide II: Ein kleiner Piepmatz lässt Baupläne platzen – endgültig!

Posted in Allgemein

Vorderheide II: Seit zehn Jahren plant die Stadt Hofheim unter diesem Namen ein üppiges Wohnbaugebiet für 220 Häuser mit großzügig angelegten Gärten. Streuobstwiesen mit Platz für Vögel und Fledermäuse sollten dafür geopfert werden. Naturschützer haben gegen die Pläne geklagt – jetzt steht ihr Sieg endgültig fest: Der 3. Senat des Hessischen Verwaltungsgerichtshofs erklärte heute Abend den Bebauungsplan Vorderheide II für unwirksam. Eine Revision zum Bundesverwaltungsgerichtshof wurde nicht zugelassen.