Direkt zum Inhalt

Main-Taunus-Kreis ist von neuem Lockdown weit entfernt

Posted in Allgemein

Es ist das Thema in allen Medien: Wenn in einem Landkreis die Zahl der neuen Corona-Fälle innerhalb von sieben Tagen auf über 50 pro 100.000 Einwohner ansteigt, dann muss sofort ein konsequentes Beschränkungskonzept umsetzen. Wo liegt der Main-Taunus-Kreis eigentlich aktuell?

Das sind die neuesten Zahlen: In den letzten sieben Tagen wurden im Main-Taunus-Kreis – wo 235.000 Menschen leben – 23 Neuerkrankungen registriert. Das sind umgerechnet auf 100.000 Einwohner zehn neue Corona-Fälle. Wenn bei uns im Landkreis innerhalb von sieben Tagen 119 neue Fälle registriert würden – was 50 Fälle auf 100.000 Eijnwohner entspricht –, dann droht ein neuer Lockdown. Davon sind wir derzeit weit entfernt

Seit Anfang März wurden in MTK insgesamt 293 Corona-Fälle festgestellt. Aktuell erkrankt sind noch 56 Menschen.

Gestorben am Virus sind in unserem Landkreis bisher zehn Menschen.

In Hofheim wurden 67 Corona-Fälle gezählt, aktuell erkrankt sind noch neun Menschen. In Kriftel wurden insgedsamt 11 Fälle gezählt, altuell ekrankt sind zwei.

In den Zeitungen geblättert

Eine schöne Geschichte finden wir in der Hofheimer Zeitung: Zwei jungen Hofheimerinnen sind sich rein zufällig über den Weg gelaufen – in Afrika, rund 7000 Kilometer von zu Hause entfernt. Laura Glatter und Daniela Krieger, beide aus Marxheim, waren unabhängig voneinander nach Accra gereist, der Hauptstadt von Ghana. Die eine war dort wegen eines Praktikums, die andere im Rahmen eines Rechtsreferendariat. Jetzt sind beide wieder daheim und erzählten Harald Gross die Geschichte ihrer ungewöhnlichen Begegnung.

Das Kreisblatt berichtet über den Hofheimer Verein “Frauen helfen Frauen MTK“: Der betreibt  die Beratungs- und Interventionsstelle und das Frauenhaus und weist darauf hin, dass Frauen in gewaltbelasteten Partnerschaften während der Krise eine Zunahme der körperlichen, psychischen und sexualisierten Gewalt droht. Die Überschrift des Artikels lautet: „Hofheim: Gewalt nimmt in der Krise zu“, was im Text durch die Aussage der Polizei widerlegt wird, dass man „bisher keine besondere Häufung von häuslicher Gewalt feststellen“ konnte. Der Verein befürchtet, dass die Wahrheit erst in einiger Zeit herauskommt.

Klinik-Patienten dürfen besucht werden

Die Kliniken des Main-Taunus-Kreises weisen via Facebook darauf hin: Ab Montag, 11. Mai, dürfen die Patientinnen und Patienten in den Krankenhäusern in Bad Soden und Hofheim Besuch von einer festgelegten Person für täglich eine Stunde empfangen.

Blaulicht-Alarm

Radfahrer war ziemlich zugedröhnt

Ein Radfahrer nachts auf der Strecke zwischen Diedenbergen und Langenhain benahm sich merkwürdig: Er hatte eine geöffnete Spirituosendose in der Hand, schwankte wohl auch – und ignorierte die akustischen Anhaltezeichen eines Polizeifahrzeugs Zudem. Die Überorüfung ergab: Der 34-jährige Hofheimer hate ordentlich Alkohol im Blut, ein Test ergab 1,6 Promille. Außerdem gestand er, auch andere Betäubungsmittel konsumiert zu haben und diese mit sich zu führen. Er wurde zur Polizeistation in Hofheim verbracht, die geringe Menge Drogen wurde sichergestellt, und nach einer Blutentnahme durfte er wieder gehen

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.