Direkt zum Inhalt

Maskenverkauf am Rathaus-Fenster

Posted in Allgemein

Im Hofheimer Rathaus scheint es das Top-Thema zu sein: Im Rahmen der Aktion „Bürger nähen für Bürger“ werden Masken für je drei Euro verkauft – jetzt, so die neueste Info und der Anlass für eine weitere Pressemitteilung, nicht mehr an der Infotheke vorm Bürgerbüro, sondern an einem Fenster des Rathauses. Schnelle Praxistipps: Masken-Käufer warten vor dem Rathaus-Fenster, nur Barzahlung ist möglich, Käufer sollten die 3 Euro möglichst passend haben.

Die Verkaufszeiten: Montag bis Freitag von 8 bis 13 Uhr, Dienstag von 16 bis 18 Uhr und samstags von 9 bis 12 Uhr.

Damit die Nachfrage befriedigt werden kann, werden – wie berichtet – weitere Näherinnen und Näher gesucht. Freiwillige mögen sich im Rathaus melden – bei Angelika Brand (Telefon 06192 202353, E-Mail: abrand@hofheim.de) oder Heike Frank (Telefon 06192 202470, E-Mail: hfrank@hofheim.de).

Außerdem werden noch 60 Grad waschbare Stoffe, Gummilitzen und Garn benötigt. Spenden können in Kartons im Rathaus-Foyer abgelegt werden. Das Deutsche Rote Kreuz hilft tatkräftig mit: Es erteilt das Material an die Näher, verpackt später die fertigen Masken in Briefumschläge und liefert sie im Rathaus ab. Der Erlös geht an die Bürgerstiftung Hofheim.

Kriftel: Keine Gebühren für Kinderbetreuung

Die Gemeinde Kriftel zieht auch im Mai keine Gebühren für Kinderbetreuung ein. Das hat der Gemeindevorstand beschlossen. “Wir wollen weiterhin die Familien entlasten“, wird Bürgermeister Christian Seitz in einer Rathaus-Mitteilung zitiert. „Uns ist bewusst: Die Corona-Pandemie stellt viele Familien vor ein echtes Betreuungsproblem. Zudem gibt es durch Kurzarbeit auch finanzielle Nöte und Sorgen für die Familien.“ Wichtig: Bei Familien, die die Notbetreuung in Anspruch nehmen, wird die Gebühr ab dem Monat Mai erhoben und eingezogen.

Hofheim steht mit Kunst zusammen

20200430 Museum
Etwas überfrachtet wirkt das Plakat des Stadtmuseums. Unten ein QR-Code, mit dem man eine Webseite mit allen Detailinformationen aufrufen kann.

Der Internationale Museumstag am 17. Mai 2020 wird bekanntlich ausschließlich  digital stattfinden. Das Stadtmuseum Hofheim beteiligt sich mit der Aktion „Hofheim steht zusammen – mit Kunst!“. Geplant sind eine interaktive Foto-Aktion, eine virtuelle Museumsführung und ein Malwettbewerb. Details sind hier nachzulesen.

Tierrettung und Räumung wegen Gasgeruch

Über zwei ungewöhnliche Einsätze der Freiwilligen Feuerwehr Kriftel berichtet die Rathaus-Pressestelle:

Anwohner hatten der Polizei eine Entenfamilie gemeldet, die sich unter parkenden Fahrzeugen am Berliner Platz versteckt hielt. Die Polizei holte die Feuerwehr Kriftel zur Unterstützung, und gemeinsam konnte man die Familie erfolgreich „in Gewahrsam“ nehmen. Die Enten wurden am Schwarzbach in die Freiheit entlassen.

In der Paul-Duden-Straße gab’s Gas-Alarm: Ein Haus musste vollständig geräumt und ein Löschangriff vorbereitet werden. Der Gasnotdienst rückte an, der mit sensibler Messtechnik eine geöffnete Propangas-Kartusche in einem der Kellerräume lokalisierte. Die Gas-Kartusche wurde ins Freie gebracht und der Keller belüftet. Nach circa zwei Stunden war der Einsatz für circa 30 Einsatzkräfte von Feuerwehr, Rettungsdienst, Polizei und Gasnotdienst beendet.

Die aktuellen Corona-Zahlen

Corona Bild

Ein neues Update der Corona-Zahlen liegt vor (Stand heute, 16.45 Uhr): Im Main-Taunus-Kreis wurden bisher 271 Corona-Erkrankungen registriert, das ist ein Fall mehr als gestern. 198 der Corona-Kranken sind inzwischen geheilt. Aktuell sind noch 67 Menschen erkrankt, drei weniger als gestern.
In Hofheim wurden bisher insgesamt 63 Fälle gemeldet, aktuell erkrankt sind noch 8. In Kriftel wurden insgesamt 11 Corona-Fälle gezählt, aktuell erkrankt sind noch 4.
Die Zahl der Corona-Toten im Main-Taunus-Gebiet wird weiterhin mit 6 angegeben.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.