Direkt zum Inhalt

Steinbergschule: Viel Aufregung vor dem großen Umbau

Posted in Allgemein

Ziemlich viel Aufregung herrscht gerade unter Nachbarn der Steinbergschule an der Altenhainer Straße. Großformatige Plakate hängen an Bäumen neben der Grundschule, auf einem ist zu lesen:

“25 Bäume will der Kreis für den Schulausbau mit neuen Parkplätzen fällen. Auch den schönen 40-50 Jahre alten Ahornbaum.”

Ein Plakat klingt richtig flehentlich:

“Der Kreis will mich für einen Parkplatz fällen. Bitte helft mir”.

Steingartenschule
Laut diesem Plakat sollen 25 Bäumen für einen Parkplatz gefällt werden.
20201118 Steinberg Baum
“Bitte helft mir” – dieser Baum muss einem Lehrer-Parkplatz weichen.

Anwohner rund um das Schulgebäude hatten behördliche Post bekommen: Es handelt sich um ein zweiseitiges Schreiben, das über demnächst beginnende Bauarbeiten an der Schule informiert. Raimund Rupp findet das gar nicht gut – also nicht die Bauarbeiten an der Schule, da will er nichts gegen sagen. Ihn stört die Art und Weise, wie man mit den Nachbarn der Schule als den unmittelbar Betroffenen umgehe, postet er in der Facebook-Gruppe “Wir in Hofheim”: Dass man erst jetzt informiert werde, finde er nicht korrekt. Und er beklagt, dass es keine Anwohnerbeteiligung gegeben habe, dass ein Grundstück mit Bäumen künftig als Lehrerparkplatz genutzt werden soll… 

Herr Rupp klingt ziemlich aufgebracht, wenn er schreibt (in Großbuchstaben):

“Wäre es nicht angebracht, rechtzeitig zu informieren und nicht 4 Wochen vor Baubeginn einfach eine Alibi-Info rauszuhauen.”

Jetzt aber erst mal ganz tief durchatmen! 

20201119 Steinberg 4
Der heutige Lehrer-Parkplatz an der Steinbergschule muss dem Neubau weichen. Ein neuer wird vor der Schule angelegt – auf dem Grundstück mit den Bäumen.

Tanja Lindenthal kommentiert den Facebookeintrag von Herrn Rupp wie folgt:

“Die Erweiterung der Steinbergschule wird seit Jahren diskutiert und war auch in der Presse und in den Ausschreibungen öffentlich. Der Entwurf stammt übrigens bereits aus dem Jahr 2019 und ist in der Bürgerinformation eingestellt.(…) Im übrigen hat Herr Cyriax dazu auch auf Facebook informiert.Es war also keine geheime Aktion. Schulbau obliegt dem MTK und nicht Herrn Vogt.Der Steinbergkindergarten wird auch erweitert…Die Pläne sind auch hierzu öffentlich.”

Das sind ja mal Fakten! Und in der Tat: Die Pläne sind offen zugänglich. Und Landrat Michael Cyriax hat zuletzt am 20. Oktober umfassend informiert. Eine entsprechende Mitteilung ist auf der Webseite des Kreises zu finden, die wichtigsten Passagen daraus lauten:

Die Steinbergschule Hofheim und das Gartenhaus der benachbarten Kindertagesstätte Am Steinberg werden erweitert: Gebaut werden eine Mensa, eine Bibliothek und neue Klassen- und Fachräume. Der Neubau an der Altenhainer Straße wird mit dem Altbau verbunden, der komplett saniert wird. Modernisiert wird auch das Hortgebäude „Taubenschlag“, und das Außengelände wird umgestaltet.

Der Kreis investiert in die Steinbergschule rund 15,7 Millionen Euro.

Die Stadt investiert in die Kita Am Steinberg weitere 1,7 Millionen Euro: Das Gartenhaus wird um eine Etage aufgestockt.

Die Bauarbeiten sollen jetzt bald, demnächst im Dezember, beginnen. Die Schule soll Ende 2023, die Kita im Herbst 2021 fertig sein. 

Weitere Informationen sind hier und hier zu finden. Die ausführliche Architekten-Beschreibung des Bauprojekts steht hier zum Download bereit.

Steinbergschule
So sieht die Planung der Steinbergschule in der Architektenzeichnung aus: Rot das neue Gebäude mit dem Übergang zum heutigen Schulgebäude. Rechts sollen Parkplätze angelegt werden. Zum Vergrößern anklicken.

Im Altpapier geblättert

Tempo 30 und Überholverbot von Radfahrern

Das große Hofheim-Thema im Kreisblatt ist kostenlos online zu lesen: Die Grünen wollen Tempo 30 doch noch irgendwie auf der Rheingaustraße durchzusetzen. Und außerdem soll es Autofahrern auf der Rheingaubrücke untersagt werden, Radfahrer zu überholen. Also Überholverbot nicht für, sondern von Radfahrern: Für eine solche Regelung hat das Bundesverkehrsministerium vor nicht allzu langer Zeit neue Straßenschilder entwerfen lassen. Die Grünen-Anträge sollen Im Dezember im Stadtparlament – wenn denn trotz Corona eine Sitzung stattfinden kann – diskutiert werden.

FDP will Grüne und AfD überholen

Der zweite Bericht im Kreisblatt hat die Überschrift “FDP sieht sich als ,prägende Kraft im Kreis’“. Gestern durften die Grünen in der Zeitung mitteilen, sie wollten zweitstärkste Kraft im Kreistag werden – heute heißt es von den Liberalen, sie wolle die drittstärkste Kraft werden. Die markigen Sprüche sind die ersten Vorzeichen des aufziehenden Wahlkampfs. Aktuell sieht die Sitzverteilung im Kreistag so aus: CDU 27 Mandate, SPD 17, Grüne 11, AfD 10, FDP 8, FWG 5, und Die Linke 3.

Mini-Adventsbasar vor St. Vitus

Die Krifteler finden heute im Kreisblatt unsere gestrige Nachricht, dass die Syna am Hochspannungsnetz zwischen Hofheim und Zeilsheim arbeitet. Zweites Thema: Am Ersten Adventssonntag, 29. November, findet nach dem Gottesdienst in St. Vitus ein kleiner Adventsbasar auf dem Kirchenvorplatz statt. Leckereien und Postkarten gibt’s – aber nur zum Mitnehmen.

Stadtverwaltung zu Marxheim II

Gestern hatten wir’s berichtet, heute verkündet es die Stadtverwaltung quasi offiziell: Die Fragen aus der Marxheim-II-Bürgerinformation sollen “so bald wie möglich” beantwortet werden. Das Video von der Internet-Veranstaltung sei mehr als 1400 Mal aufgerufen worden, soll deshalb bis zum 4. Dezember online bleiben.

Besonders erfolgreich auf Platz 25

261 Radler:innen haben sich in diesem Jahr in Hofheim an der Aktion “Stadtradeln” beteiligt, schreibt die Pressestelle des Rathauses. In drei Wochen fuhren 24 Teams 72.189 Kilometer, vermieden dadurch zehn Tonnen Kohlenstoffdioxid. Damit erreichte Hofheim Platz 25 in Hessen, was man im Rathaus als “besonders erfolgreich” bewertet.

Kurznachrichten aus Kriftel

Basteln gegen den Herbst-Blues

Das Familienzentrum Kriftel hat ein neues Video mit Bastelanleitung gegen die grauen Herbsttage auf Youtube hochgeladen.  

Blutspenden in der Schwarzbachhalle

Das DRK weist schon jetzt darauf hin: Für den 15. Dezember ist ein Blutspendetermin in der Schwarzbachhalle geplant. 

Kurznachrichten aus Hofheim

Hofheim geht in die Knie

Nalan Tüm Pehlivan vom Hofheimer Fitnesscenter “Fitness-Coach or woman” ruft über die Facebookgruppe “Wir in Hofheim” auf zu einer Squatchallenge (auf deutsch: Kniebeugen-Herausforderung). Konkret sieht das so aus: Jeden Tag ein paar Kniebeugen mehr machen – und sich dabei, ganz wichtig, fotografieren oder filmen (lassen), dann die Bilder und Videos ins Internet stellen: Mal sehen, wie fit die Hofheimer:innen sind 😉

Kliniken: Wenn der Bauch zwickt

Eigentlich sollte heute ein Patientenforum von den MTK-Kliniken stattfinden – mit dem Volks-Thema “Reizdarm”. Geht wegen Corona nicht, dafür hat Chefarzt Prof. Dr. Clemens Jaeger einige Fragen im Internet beantwortet. Mehr hier.

Gehwege reinigen ist Pflicht

Passend zur Jahreszeit: Die Ordnungsbehörde erinnert Grundstückseigentümer an ihre Pflicht, Schnee und Eis zu beseitigen. Auch sollte das Herbstlaub von den Gehwegen gefegt werden: Sonst könnten Fußgänger ausrutschen und stürzen. Gemäß Satzung sind Gehwege regelmäßig zu reinigen. Die behördliche Ermahnung im Wortlaut kann hier nachgelesen werden.

Die Lage an der Corona-Front

20201118 Corona
Diese Grafik des Landratsamtes zeigt die Entwicklung des Inzidenzwertes seit Ausbruch der Pandemie.

Die neuesten Corona-Zahlen aus dem Main-Taunus-Kreis nennt das Landratsamt: Es gibt seit gestern 12 neu Erkrankte, damit liegt die Zahl der aktuell Infizierten bei 559.

In Hofheim wurden 14 Neuinfizierte gezählt, aktuell sind damit 72 Menschen in der Stadt erkrankt.

In Kriftel sind 25 Menschen infiziert (+3).

Landrat Michael Cyriax schreibt auf seiner Facebookseite. “Die 7-Tage-Inzidenz liegt stabil bei 162 und weiter im Landesdurchschnitt.” Wieder seien Infizierte und Kontaktpersonen im ganzen Kreisgebiet in Quarantäne geschickt worden. Er nennt unter anderem die Gesamtschule Rosenberg; besonders betroffen seien auch die Anne-Frank-Schule Kelkheim (21 Schüler) und der Kindergarten Sonnengarten Liederbach (44 Kinder und zwei Erwachsene). Cyriax: “Ich werde die Tage die Schulstatistik für einen besseren Gesamtüberblick veröffentlichen.”

In den Main-Taunus-Kliniken werden insgesamt 27 Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion behandelt. 5 Patienten müssen beatmet werden.

Der MTK-Landrat, der heute auf Facebook weitere allgemeine Informationen zu einer Impfung gegen Corona gibt (hier), hatte gestern Abend noch diese Information gepostet:

“Lehrer, Erzieher, Betreuer und Tagesmütter können sich weiter kostenfrei auf das Virus testen lassen. In diesen Tagen sollte die Kostenübernahme eigentlich auslaufen. Das Land Hessen wird den Test für die Beschäftigten zunächst weiter finanzieren. In Zukunft sollen allerdings Antigen-Schnelltests verwendet werden.”

Kostenlose Werbung

Grüne Kränze von Allerlei

Minea Linsner offeriert in ihrem kleinen Lädchen “Allerlei” an der Kreuzgartenstraße in Marxheim “wunderschöne grüne Kränze von einer tollen Kranzbinderei aus dem Hunsrück”. Von der Qualität sei sie selbst begeistert, schreibt sie auf Facebook, “ich habe sie schon seit vielen Jahren immer wieder in meinem Wohnzimmer”.

Adventskalender von Tropica

Schon jetzt notieren: Tropica in Kriftel macht vom 1. bis 24. Dezember einen Adventskalender im Internet. Jeden Tag öffnet sich ein Türchen mit einer Überraschung. Mehr hier

Spruch des Tages

Zum Abschluss dieses Hofheim/Kriftel-Newsletters ein Satz, den “Doc” Michael Irani in der Nacht zu Mittwoch auf Facebook gepostet hat:

Der 17. November 2020 geht rabenschwarz in die Geschichte ein. Erster Geburtstag von Corona und Todestag des deutschen Fußball.

Dem ist nichts hinzuzufügen!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.