Direkt zum Inhalt

Tierklinik-Videos: Hier fehlt es den “Patienten” an nichts

Posted in Allgemein

Es folgt eine Sondersendung für alle Tierfreunde in Hofheim und Kriftel: Wir sehen auf dem Foto (oben) Mitarbeiter der Tierklinik Hofheim vor einem Bildschirm. Hier wird gerade eine Magnetresonanztomographie (MRT) gemacht: Im Hintergrund liegt ein Hund in einem hochmodernen Kernspintomographen. Er wurde betäubt, darf sich nicht bewegen, damit die Untersuchung gelingt.

Das Foto ist ein Screenshot aus einem der Videos, die von der Tierklinik heute auf Youtube hochgeladen wurden. Die kleinen Filme geben einen umfassenden Einblick in den tierischen Alltag und das tierärztliche Leistungsvermögen dieses Medizinbetriebs:

“Wir haben uns dem höchsten tiermedizinischen Level verschrieben” heißt es in einem Erklärtext. Und auch: Man decke “die meisten großen Fachbereiche der Kleintiermedizin durch hoch kompetente und bestens ausgebildete Fachleute ab”.

Eine solche Selbstdarstellung klingt zunächst hochtrabend und auch etwas dick aufgetragen. Aber wenn man sich die Videos anschaut, verfliegen alle Zweifel. Da wird nicht übertrieben:

“Die Tierklinik Hofheim ist eine der größten Kleintierkliniken Deutschlands. Mit unserem Spezialistenteam decken wir fast alle relevanten Teilgebiete der Kleintiermedizin ab. Unser Ziel ist die Versorgung der uns anvertrauten Patienten auf höchstem medizinischen Niveau.”

Tierklinik
Mitarbeiterinnen der Tierklinik mit einer Katze. Unsere Bilder sind Screenshots von den Youtube-Filmen.

Das Angebot an ärztlicher Heilkunst und medizinischer Technik für an was auch immer erkrankte Haustiere dürfte, die Beschreibung der Videos lässt es erahnen, umfassend sein. Auszüge:

Ambulanz: “Unsere Notfallambulanz ist stark frequentiert und zu jeder Tages- und Nachtzeit für Ihr Tier im Einsatz.

Physiotherapie: “Sehr sinnvolle und effektive Behandlungsmethode bei orthopädischen und geriatrischen Patienten.

Zahnheilkunde: “In der Zahnstation betreut ein dreiköpfiges Ärzteteam diese Patienten.”

Bestrahlungstherapie: “Bestrahlungstherapie führen wir mit unserem Hightech-Linearbeschleuniger täglich bei vielen Krebspatienten durch.”

Bildgebende Diagnostik: “Die Möglichkeiten der bildgebenden Diagnostik in der Tierklinik Hofheim: Ultraschall, Röntgen, CT und MRT.”

OP-Bereich mit Stationstrakt: “Kritisch erkrankte Tiere müssen oft auf die Station oder Intensivstation gebracht werden.”

Manch menschlicher Kranker wird staunen: Hier fehlt’s den “Patienten” offenbar wirklich an nichts. Man muss nicht Hundehalter oder Katzenfreund sein, um von diesem umfassenden, luxuriös anmutenden tierärztlichen Angebot beeindruckt zu sein. Leider fehlt ein Hinweis auf die Kosten einer solchen Erste-Klasse-Behandlung. Allerdings wird auf Facebook immer wieder gelobt, dass die Tierklinik vor einer Behandlung umfassend informiere.

Zur Video-Übersicht auf Youtube geht’s hier: Wer sich alle Tierklinik-Filme anschauen möchte, sollte eine dreiviertel Stunde einplanen.

20201120 Tierklinik4
Eine Ärztin bei einer Ultraschalluntersuchung eines Hundes.

Alex” ist der Patient des Monats

Und dann hat die Tierklinik noch diese Geschichte parat: „Alex“, ein 7-jähriger Australian Shephard, war im Oktober mit einer hochgradigen Lahmheit eingeliefert worden. Per Kernspintomographie war ein peripherer Nervenscheidentumor festgestellt worden. Eine Bestrahlungstherapie wurde eingeleitet, schon nach der fünften Behandlung konnte eine leichte Verbesserung bemerkt werden.

Auf der Tierklinik-Webseite heißt es: Alex habe sich “so in unsere Herzen geschlichen, dass er bald ,adoptiert’ wurde und mit einer unserer Mitarbeiterinnen nach Hause gehen durfte”. Und jetzt die Krönung: Er wurde zum “Patient des Monats” gewählt. Kann’s einem Hund eigentlich besser ergehen? Mehr hier.


Die neuesten Corona-Zahlen

20201120 Corona
Schlicht, aber informativ: Mit dieser Grafik verdeutlicht die Kreisverwaltung die Corona-Lage an den Schulen.

Die offiziellen Zahlen für den Main-Taunus-Kreis hat das Landratsamt soeben mitgeteilt: Die Zahl der aktuell Infizierten beträgt 594, das sind acht mehr als gestern. Der Inzidenzwert sank auf 156.

Im Hofheim sind aktuell 78 Menschen infiziert (+8), in Kriftel sind 29 Menschen betroffen (+3).

In den Main-Taunus-Kliniken in Bad Soden und Hofheim liegen 26 Patienten mit bestätigter Covid-19-Infektion, davon werden acht beatmet.

Zur Situation an den Schulen heißt es:

Seit den Herbstferien haben sich an allen Schulen im Kreis von rund 30.000 Schülerinnen und Schülern 46 mit Wohnsitz im MTK infiziert; das sind 0,15 Prozent. Insgesamt 954 wurden vorsorglich quarantänisiert. Es gibt an den Schulen keine massiven Infektionsfälle.”

Und weiter: “Es gibt an den Schulen keine massiven Infektionsfälle (…) Daher kommt zumindest derzeit ein Wechselmodell nicht infrage.” Ausführliche Infos hier.

Neue Regeln in Seniorenheimen

Corona-Ausbrüche bei Personal und Bewohnern von Alten- und Pflegeheimen veranlassten die Kreisverwaltung, die Zügel anzuziehen: In einer Allgemeinverfügung wurden weitere Corona-Bestimmungen für Seniorenheime und andere Einrichtungen festgeschrieben. Laut Landrat Michael Cyriax und Kreisbeigeordnete Madlen Overdick zählen dazu Maskenpflicht und Besuchsbeschränkungen. Die entsprechende Allgemeinverfügung (hier im Wortlaut) tritt am Montag, 23. November, in Kraft und gilt vorerst bis zum 20. Dezember. Die Pressemitteilung des Kreises ist hier nachzulesen.


Im Altpapier geblättert

Kreisblatt-Serie über CDU-Parteitag, Folge 3

Nun sollte es auch bald genug gewesen sein: Das Kreisblatt berichtet nun schon zum dritten Mal über den CDU-Kreisparteitag, der am vergangenen Wochenende in den Schwarzbachhallen in Kriftel stattfand. In der ersten Folge, erschienen am 17. November, hieß es: “Norbert Altenkamp wieder CDU-Direktkandidat”. Die zweite Folge wurde am 18. November veröffentlicht und war überschrieben mit Dr. Frank Blasch führt Liste der CDU für den Kreistag an”.

Heute geht’s weiter. Für Teil 3 der CDU-Serie fiel der Redaktion aber offensichtlich nichts mehr ein, schon die Überschrift verheißt wenig Überraschendes:: “CDU Main-Taunus will noch mehr Sitze im Kreistag erobern”. Nun ja, denkt der Leser, was sollen Politiker ein halbes Jahr vor einer Wahl auch sagen? 

Tatsächlich enthält der Bericht wenig Neues. Er gibt überwiegend und in aller Ausführlichkeit das Lob wieder, mit denen sich die Christdemokraten gegenseitig bedacht haben. Und listet am Ende noch 30 Namen von CDUlern auf, die in den Kreistag einziehen wollen. Der Text ist online zu finden.

Stollenprüfung bei den Bäckern

Die Hofheimer Zeitung veröffentlicht auch online einen kleinen Bericht über die Stollenprüfung In Betrieben der Bäcker-Innung Main- und Hochtaunus. Mehr hier.

500 Euro für Krifteler Kulturforum

Je 500 Euro hat das Land Hessen vier Vereinen im Main-Taunus-Kreis spendiert, die sich in der Corona-Krise durch hohes Engagement und Hilfsbereitschaft ausgezeichnet hatten. Ein Scheck ging an das Krifteler Kulturforum, schreibt das Kreisblatt: Zusammen mit Sänger Axel Lorth hatte man für das Altenheim Kursana und das Betreuten Wohnen des DRK kleine Open-Air-Konzerte gegeben. Weitere Details sind in einer Mitteilung der Landesregierung zu finden.

Lokalblatt schreibt für Baufachleute

Die kommunale Wohnungsbaugesellschaft HWB hat das Kreisblatt wieder mit ein paar Informationen zum Neubau von Sparkasse und Bücherei “gefüttert”, und die Redaktion druckt sie unbearbeitet ab: Das Dach soll begrünt werden, und eine Photovoltaikanlage ist geplant. Der Bericht erzählt von “reversiblen Wärmepumpen”,“wasserbasierender Wärmeübertragung” und einem “Kältemittelnetz”. Der Bericht war vermutlich nur für Baufachleute gedacht…

Mitsingabend mit Dekanatskantorin

Vorweihnachtlicher Musikabend einmal ganz anders: Dekanatskantorin Katharina Bereiter spielte zu Hause diverse Musikstücke unter anderem am Klavier, an der Orgel, am Harmonium und am Cembalo, wurde dabei von ihrem Mann Ronny Bereiter gefilmt. Wer wollte, konnte am Internet zuhören und natürlich auch mitsingen. Die Hofheimer Zetung schreibt, sdass Katharina bereiter noch weitere “Konzerte” plant. Der Bericht ist hier zu finden.

Aus den Akten der Polizei

Frau vertreibt Taschendieb

Eine 68-jährige Frau hat in der Hattersheimer Straße in Hofheim einen Taschendieb in die Flucht geschlagen. Der Täter hatte sich ihr von hinten genähert und wollte ihr die Tasche entreißen. Die Frau reagierte geistesgegenwärtig – der Täter flüchtete.

Ladendieb ohne Beute

Ohne Beute blieb ein Ladendieb im Chinon Center: Er hatte in der Drogerie zwei Parfümflaschen geklaut. Ein Zeuge hatte das beobachtet: Er verfolgte den Dieb und stellte ihn. Allerdings wehrte sich der Täter und schlug dem Zeugen die Brille kaputt. Dabei verlor er seine Beute – und entkam.

Hofheimer Kurznachrichten

Bücherei in Kitas im Einsatz

Am heutigen Freitag, 20. November, ist bundesweiter Vorlesetag. Die Stadtbücherei Hofheim startet dazu eine Initiative zur Leseförderung in Hofheimer Kitas. Das Projekt endet im Frühjahr 2021 mit der Wahl von “Hofheims beliebtestem Bilderbuch”. Was die Bücherei-Mitarbeiter leisten, wie die Kinder davon profitieren: hier.

Sitzungen fallen aus

Die nächsten Sitzungen des Seniorenbeirates wie auch des Inklusionsbeirates wurden abgesagt. Das teilten die Vorsitzenden Ingrid Schulz und Prof. Dr. Kurt Jacobs mit. Mehr hier.

Verkaufsoffener Sonntag gestrichen

Auch der letzte für dieses Jahr geplante verkaufsoffene Sonntag am 27. Dezember fällt aus. Mehr hier.

Wer hat die Sitzbank zerstört?

Die Stadtverwaltung teilt mit: Ende September wurden eine Sitzbank und ein Abfallbehälter in Langenhain beschädigt. Die Instandsetzung kostet mindestens 2000 Euro. Die Stadt Hofheim erstattete Strafanzeige, die Polizei sucht Zeugen. Details hier.

Zwei Straßen-Sperrungen

Die Parkstraße in Wildsachsen ist in Höhe der Kita bis 21. November voll gesperrt, teilt das Rathaus mit. Grund: ein Wasserrohrbruch.

Und dazu diese Meldung: Die Talstraße in Lorsbach wird am Donnerstag, 26. November, für ein paar Stunden voll gesperrt: Ein Autokran muss aufgestellt werden.

Mainova informiert

Das Main-Info-Mobil der Mainova kommt am Dienstag, 1. Dezember, nach Hofheim: Von 9.15 bis 12.15 Uhr können sich Kunden und Interessenten am Kellereiplatz von Mainova-Vertriebsmitarbeiter Jochem Häußner beraten lassen. Mehr hier.

HonigWerk ist Samstag geöffnet

Weihnachtsmarkt fällt aus: Deshalb veranstaltet das HonigWerk in Langenhain (“Unser Bio-Honig ist aus unserer Heimat Langenhain und unverfälscht sowie unbehandelt.”) einen Verkaufsstand “zu Hause”. Termin: diesen Samstag, 21. November, von 9 bis 12 Uhr. Ort: Alt-Langenhain 26. Mehr hier.

Kostenlose Werbung

Klaus Hasel postet in der Facebookgruppe “Kriftel/Hofheim/Hattersheim” dieses Angebot: Sein Unternehmen “HaselDruck” in Kriftel scannt alte Fotos ein und speichert sie digtal ab. So verstauben alte Fotos nicht in Kisten und können mit Familie und Freunden zeitgemäß und leicht geteilt werden.

Letzte Meldung: Vogts Video

20201120 Vogts Video

Ein bisschen spät an diesem Freitag, wir hatten uns schon Sorgen gemacht, aber dann kam er doch noch: Bürgermeister Christian Vogt hat sein Freitags-Video doch noch ins Netz gestellt, später als sonst, was soll’s. Seine Themen vorm frisch aufgestellten Weihnachtsbaum auf dem Rathaus-Vorplatz: Corona-Zahlen. Sportentwicklungsplan. Adventskalender des Lions-Clubs. Vorlesetag. Auf den “kultverdächtigen Wochenendtipp” verzichtet er (leider), dafür ein mystisch klingender Ausblick auf vorweihnachtliche Aktivitäten vor der Stadtverwaltung: “Wir werden am Rathaus etwas veranstalten.” Überraschung!?! Zum Abschluss gibt’s auch bei ihm ein wenig kostenlose Werbung – für Gastronomen, die “Gans to go” anbieten. Gans toll!

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.