Direkt zum Inhalt

Landrat: “Die Lage ist ernst. Wir sind ein Corona-Hotspot!”

Posted in Allgemein

“Die Lage ist ernst. Wir sind ein Corona-Hotspot.” Das ist der erste Satz von Landrat Michael Cyriax in einem Youtube-Video, in dem er über die aktuelle Corona-Lage im Main-Taunus-Kreis informiert. 18 Minuten lang redet er: Wer durchhält und ihm bis zum Schluss zuhört, wird mit etwas langatmiger, aber vor allem ruhig vorgetrager, angenehm sachlicher Information belohnt.

Zu den neuen Maßnahmen gehören eine generelle Maskenpflicht für Schüler ab der 5. Klasse für vorerst 14 Tage nach den Herbstferien, kontaktloser Schulsport im Freien und ein Zuschauerverbot bei Sportveranstaltungen. Ab 23 Uhr gilt eine Sperrstunde in Gaststätten und auch die Kontaktbeschränkungen für Veranstaltungen, private Feiern und im Freien wurden noch einmal verschärft.

Corona ist das Top-Thema in diesen Tagen. Die Pandemie ist mit voller Wucht zurückgekehrt, bestimmt zunehmend unser aller Leben. In unserem HK-Newsletter zum Wochenende beginnen wir deshalb mit diesem Thema – und bleiben erst einmal dabei:

Die aktuellen Corona-Zahlen 

20201017 Corona Zahlen
Die aktuellen MTK-Corona-Zahlen. Zum Download aufs Bild klicken.

Die Zahl der aktuell Infizierten im Main-Taunus-Kreis ist von Donnerstag auf Freitag noch einmal um 37 angestiegen – auf aktuell 222 Erkrankte. Der Inzidenzwert ist inzwischen auf 69 geklettert. Die Zahl der bisher bestätigten Infektionen in MTK liegt jetzt bei 1044. Davon sind 803 genesen, 19 Menschen starben an Corona.

In Hofheim sind 8 neue Corona-Infektionen registriert worden, die Zahl der aktuell Erkrankten beträgt jetzt 36.

In Kriftel sind aktuell 42 Menschen an Corona erkrankt, die Zahl der bisher registrierten Infektionen liegt unverändert bei 66.

Feuerwehr bringt sich in Sicherheit

Die Freiwillige Feuerwehr Hofheim informiert: Der traditionelle „Marktmontag bei der Feuerwehr“, der am 19. Oktober stattfinden sollte, wird abgesagt. Und auch beim Adventsmarkt wird die Feuerwehr in diesem Jahr keinen Stand betreuen. Die Veranstaltungen werden auch von Mitgliedern der aktiven Einsatzabteilung betreut: Eine Infektion könnte die Einsatzfähigkeit gefährden.

Besuchsverbot in Krankenhäusern

Die Main-Taunus-Kliniken informieren: In der Seniorenresidenz in Eppstein sind jetzt doch Besuche zugelassen. Aber in den Krankenhäusern Hofheim und Bad Soden sowie im Klinikum Frankfurt-Höchst gilt weiterhin ein Besuchsverbot.

Klopapier-Hamsterer: Geht’s wieder los?

Heike Seuberth postet auf ihrer Facebookseite: “Es geht wieder los”. Dazu zeigt sie ein Foto, wonach bei Aldi in Kriftel wieder ein Schild hängt: Pro Kunde werden nur noch ein Paket Toilettenpapier und eine Küchenrolle verkauft.

Rennwochenende in Diedenbergen gecancelt

20201016 Rennwochenende

Der MSC Diedenbergen hat das für den 18. Oktober geplante Rennwochenende abgesagt. “Als Vereinsvorstand können wir schon aus der Verantwortung gegenüber Fahrern, Helfer und allen anderen Beteiligten eine Ausführung der Rennveranstaltung nicht mehr vertreten und ergreifen diese Maßnahme zur Mithilfe der Minimierung des Ansteckungsrisikos”, heißt es auf der Vereinswebseite.

Vier Männer und ein 2000-Euro-Foto 

Hofheims Bürgermeister Christian Vogt hat wieder ein Freitags-Video auf der städtischen Webseite hochgeladen: Im grobkarierten Hemd mit hochgekrempelten Ärmeln erzählt er ein bisschen über die aktuelle Corona-Lage, bedauert noch einmal die Absage von Gallusmarkt und anderer Festivitäten – und hat dann auch eine angeblich positive Nachricht: dass nämlich ein weiterer Wlan-Hotspot in Hofheim eingerichtet worden sei. Oder eingerichtet werden soll? So richtig klar wird das nicht…

Laut Vogt war der hessische Staatssekretär für Digitales, Patrick Burghardt, zu Gast in Hofheim gewesen. Er habe “einen Bescheid übergeben für einen weiteren Wlan-Hotspot”. Mehr sagt Vogt nicht. Er lässt das wichtigste Detail einfach unter den Tisch fallen – wohl aus gutem Grund:

Die Meldung “Zwei Wlan-Hotspots in Hofheim gefördert” wurde bereits vor drei Tagen vom Wiesbadener Ministerium für Digitale Strategie und Entwicklung im Internet veröffentlicht. Dort erfahren wir, was sich hinter Vogts kryptischer Formulierung “hat uns einen Bescheid übergeben” wirklich verbirgt: Es geht um ganze 2000 Euro.

corona-hotspot
Screenshot von der Webseite des hessischen Digital-Ministeriums: Wegen eines 2000-Euro-Bescheids posieren (v.l.) Andreas Hegeler, Patrick Burghardt, Christian Vogt und Thorsten Kolar.

Das ist dann schon auffällig: Hier wird ziemlich viel Getöse für recht wenig Geld gemacht! Für einen 2000-Euro-Bescheid kommt ein CDU-Staatssekretär aus Wiesbaden nach Hofheim gefahren. Der amtierende CDU-Bürgermeister lässt sich mit ihm auf der Treppe des Stadtmuseums ablichten. Andreas Hegeler muss antreten: Er ist Stadtverordnetenvorsteher, soll jetzt als CDU-Spitzenkandidat Punkte für die Kommunalwahl im März 2021 sammeln. Und der städtische Wirtschaftsförderer Thorsten Kolar muss auch noch mit aufs Bild…

Viel Show für einen 2000-Euro-Bescheid. Da fragt man sich schon: Haben die Herren wirklich nichts Besseres zu tun?

Linke suchen Kandidaten

Nochmal Wahlkampf, diesmal auf der entgegengesetzten Seite: Die Linken in Hofheim haben für den 6. November eine Mitgliederversammlung angesetzt (Beginn 18 Uhr im Rathaus-Anbau). An diesem Abend soll die Kandidatenliste für die Kommunalwahl aufgestellt werden. Auf der Webseite schreiben Felix Kronewirth und Bernd Hausmann: “Uns fehlen noch immer Leute, die bereit sind, unsere kommunalpolitische Arbeit in Hofheim auch durch ihre Bereitschaft zu unterstützen, auf unserer auch für Nichtmitglieder offenen Stadtverordnetenliste und den Ortsbeiratslisten zu kandidieren. Je mehr KandidatInnen wir haben, um so besser! Wenn wir zu wenig Kandidat*Innen aufstellen, verschenken wir Stimmen.”

72-Jähriger stürzte mit Apfel-Fahrrad

Aus dem aktuellen Polizeibericht: Ein 72-jähriger Radfahrer transportierte mit seinem Fahrrad mehrere Kilo Äpfel. Auf der Kirchstraße musste er ein entgegenkommendes Fahrzeug durchlassen, verlor dabei die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Er musste verletzt im Krankenhaus behandelt werden.

Unbezahlte Werbung

20201008 Chinon Center

Das ChinonCenter feiert, wir haben darüber bereits berichtet, sein 10-jähriges Bestehen. Jetzt gibt’s weitere Angebote einzelner Geschäfte, wir finden sie auf der Facebookseite der Ladengalerie::

Müller Drogeriemarkt bietet vom 22. bis 24. Oktober 10 Prozent Nachlass auf Naturkosmetik, Strümpfe und Parfümerie.

Bei H&M muss man aufs Datum achten: Jeweils 10 Prozent Rabatt gibt es auf Strickartikel am 19. Oktober, auf Jacken und Mäntel am 20. Oktober, auf alle Halloween-Artikel am 22. Oktober und auf alle Accessoires am 23. Oktober.

Der AShop bietet vom 19. bis 25. Oktober besondere Handytarife an, bei einer Aktion kriegt man noch einen E-Scooter dazu.

Schreibe den ersten Kommentar

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.