Direkt zum Inhalt

Archiv: Alle Hofheim/Kriftel-Newsletter

  • Kripo Hofheim sitzt auf Drogen für halbe Million Euro
    Heute ist Freitag, der 26. März. Der HK-Newsletter geht in die Osterferien, vorher aber noch die wichtigsten und interessantesten Informationen aus Hofheim und Kriftel. Die Polizei sitzt auf Drogen im Wert von rund einer halben Million Euro. Das Rauschgift wurde im letzten Jahr im Main-Taunus-Kreis sichergestellt. Die Fahnder sind sich sicher: Das ist nur die Spitze des Eisbergs! –– Außerdem: Reiserückkehrer bringen das Virus mit. Über die “Impfbrücke” schneller zur Impfung. MTK-Kliniken mit eigenem Podcast. Video “Freitags-Plaudereien” immer besser u.v.m.
  • Stadtwald in Gefahr: Der Brandbrief des scheidenden Revierförsters
    Sage keiner, er habe es nicht gewusst: Hofheims Stadtwald ist in allergrößter Gefahr! Die Trockenheit der letzten Jahre hat den Bäumen schwer zugesetzt, darauf hat die Stadt wenig Einfluss. Aber wo sie etwas hätte tun können, da hat sie’s nicht getan – weil ein paar Jäger das so wollten. So schildert es ein ausgewiesener Fachmann in einem Brandbrief. Allein: Die Vorwürfe, die er erhebt, sind allesamt bekannt! In Papieren der Stadtverwaltung wurden sie bereits vor zwei Jahren genannt. Problem: Die Stadt tut nichts, zumindest viel zu wenig. Und Hofheims schöner Stadtwald – um es beim Namen zu nennen –, der…
  • Falsche Polizisten und falsche Enkel zockten 350.000 Euro ab
    Heute ist Mittwoch, der 24. März. In der neuen Kriminalitätsstatistik der Hofheimer Polizei findet sich eine ziemlich widerwärtige Masche ausländischer Betrügerbanden. Als angebliche Polizisten oder Enkel rufen sie ältere Menschen an und quatschen ihnen alles Geld und Wertgegenstände ab. Mit der Beute verschwinden sie auf Nimmerwiedersehen. Im Schnitt wird täglich ein Mensch im Kreisgebiet von solchen Anrufern traktiert, und es scheint sich auch zu lohnen. Die Täter sackten 350.000 Euro ein. Mindestens! — Außerdem: Impfzentrum läuft nur schleppend weiter. Schweigeminute auch für die 174 Corona-Toten bei uns. Verlorene Mieterschutzrechte in Hofheim: Der Ausschuss, der Bürgermeister und der Lügen-Verdacht u.v.m.
  • Fahrrad-Umfrage: Hofheim schneidet schlecht ab – Kriftel ziemlich gut
    Heute ist Dienstag, der 23. März. Dicker Minus-Punkt fürs Hofheimer Image: Bei einer bundesweiten Fahrrad-Umfrage des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs schnitt die Kreisstadt ziemlich mies ab – im Gegensatz zu Kriftel. Hofheim belegte im landesweiten Ranking einen der Schlussplätze, die Erdbeer-Gemeinde dagegen landete auf einen ausgezeichneten dritten Platz.– Außerdem: Inzidenzwert im Main-Taunus-Kreis jetzt bei 100. CDU will prominenten Impfgegner aus der Partei werfen. Bach-Konzert in der Thomas-Kirche auf Youtube erleben. Vandalen in Diedenbergen u.v.m.
  • Hofheimer Polizei lobt sich: Beste Aufklärungsquote aller Zeiten
    Heute ist Montag, der 22. März. Es ist in jedem Jahr die Stunde, in der unsere Polizei ganz viel Lob bekommt – von sich selbst. Dann nämlich, wenn sie die Kriminalstatistik des letzten Jahres vorstellt. The same procedure as every year: Die Zahl der Straftaten wird weniger, die Aufklärungsquote steigt. Das wird jedes Jahr aufs Neue berichtet, so auch heute. Dass angesichts dieser Erfolgsmeldungen in Serie der Polizeiapparat nicht längst überflüssig geworden ist: Das ist das größte Phänomen dieser Statistik. –– Außerdem: Die aktuellen Corona-Zahlen. Ein Top-CDU-Mann spricht sich vor Querdenkern gegen das Impfen aus. Zwei Musik-Videos gegen den Corona-Blues. Wirtschaftsministerium weist Darstellung von Bürgermeister Vogt zurück u.v.m.
  • Stadtparlament: Nur auf jedem dritten Platz sitzt eine Frau
    Heute ist Freitag, der 19. März. Wie alt sind die neuen Kommunalparlamente in Hofheim und Kriftel? Und wie stark sind die Frauen in den einzelnen Fraktionen vertreten? Das haben wir uns heute etwas genauer angeschaut. Der jüngste Lokalpolitiker ist etwas über 20, der älteste schon über 80. Mit der Gleichberechtigung der Frauen hapert’s in einigen Fraktionen noch ganz schön: Eine hat’s geschafft und bleibt ein reiner Herrenverein. — Außerdem: 3. Welle treibt auch bei uns die Corona-Zahlen nach oben. Trickbetrüger wollten bei Hofheimerin Zehntausende kassieren. Zwei Video-Tipps u.v.m.
  • Corona-Inzidenzwert: In Kriftel liegt er heute schon bei 107
    Heute ist Donnerstag, der 18. März. Das Leben ist heruntergefahren, keine Veranstaltungen, kein Ausgehen, kein richtiges Shopping-Vergnügen. Die wenigen Erleichterungen, die uns seit ein paar Tagen gewährt wurden, sind in größter Gefahr: Der Inzidenzwert steigt! Hessenweit erreichte er heute die kritische Marke von über 100, in Kriftel liegt er bereits bei 107. Am späten Nachmittag die Nachricht: Astra Zeneca darf wieder geimpft werden, der Landrat will Gas geben. –– Außerdem: Kriftels Testzentrum boomt. Tropica ist Hessens bestes Gartencenter. Heislitz lässt Parksünder für guten Zweck spenden u.v.m
  • Parkscheiben-Ärger: Einmal kurz vergessen kostet schon 30 Euro!
    Heute ist Mittwoch, der 17. März. Es ist ein Thema, das immer wieder heftig diskutiert wird: Etliche Supermärkte verlangen, dass Autofahrer auf ihren Parkplätzen eine Parkscheibe hinterlegen – ansonsten wird’s teuer. In Kriftel nimmt ein Discounter jetzt schon 30 Euro! Auf den Schildern steht, das sei kundenfreundlich. Wirklich wahr? Oder handelt es sich um einen Fall von Abzocke? — Außerdem: Inzidenzwert in MTK macht erneut großen Sprung nach oben. Hofheims SPD baggert CDU an: Die großen Verlierer der Kommunalwahl wollen weiterhin “mitgestalten”. Geklautes Auto nach Unfall gefunden u.v.m.
  • 9.070 Stimmen! Grüne ist die ungekrönte Königin im Stadtparlament
    Heute ist Dienstag, der 16. März. Die Wahlen sind gelaufen, die Stimmzettel ausgezählt, das (vorläufige) Endergebnis liegt vor. Der Hofheim/Kriftel-Newsletter veröffentlicht die Namen aller gewählten Bürgervertreter (siehe Menü-Punkt “Gewählt!”) und entdeckte dabei eine Besonderheit: Die CDU holte vielleicht die meisten Stimmen insgesamt. Aber Lokalpolitiker der Grünen genießen bei den Wählern das allergrößte Vertrauen. Eine Grüne bekam sogar mehr als 9000 Stimmen: Sie ist damit die ungekrönte König im Hofheimer Stadtparlaments. –– Außerdem: Nur noch halb so viele Impfungen wie geplant. Kriftel startet Impfzentrum. Aufnahmestopp an Brühlwiesenschule. Neue Läden in der Altstadt u.v.m.
  • Corona: MTK-Inzidenzwert steigt dramatisch – AstraZeneca ausgesetzt
    Heute ist Montag, der 15. März. Die Kommunalwahlen sind gelaufen, die kompletten Ergebnisse sollen morgen vorliegen. Schon jetzt hier Jubel, da Jammertal – mittenrein platzte diese Nachricht: Der Impfstoff Astra Zeneca wird ausgesetzt. Das Landratsamt musste seine Impfpläne umgehend zusammenstreichen. Dabei steigen die Corona-Zahlen deutlich an, auch bei uns. Der Inzidenzwert machte einen gewaltigen Sprung, in zwei MTK-Orten liegt er bereits über 100. Am Untertorplatz aber standen sie heute Abend trotzdem wieder und demonstrierten. –– Außerdem: Die Trendergebnisse der Kommunalwahlen in Hofheim und Kriftel. Jugendliche fackelten Mülltonnen ab. “Buddy” ist Patient des Monats. Fotoshooting für Klein-Kids u.v.m..
  • Hanauer Gastronom plant Corona-Testzentrum im Chinon-Center
    Heute ist Freitag, der 12. März. Das Chinon-Center in Hofheim hat offenbar einen Mieter für das ehemalige China-Restaurant gefunden. Die Räumlichkeiten, die für 6.600 Euro zzgl. knapp 2000 Euro Nebenkosten pro Monat offeriert wurden, will ein Gastronom aus Hanau übernehmen. Der Mann hat ein neues Geschäftsfeld entdeckt: Corona-Schnellzentren. Wir haben hinter die Kulissen seiner Firma geschaut, dort einen ziemlich umtriebigen Mediziner entdeckt. — Außerdem: Neueste Nachrichten von der Corona-Front in MTK. Adressliste: Wo Sie sich in Hofheim und Kriftel kostenlos testen lassen können. Hofheimer Kreisbehörde will Dienstwagen allen Bürgern zur Verfügung stellen. KulturWerkstatt zu Hof Ehry. 50.000-Euro-BMW verschwunden u.v.m.
  • Stellplatzsatzung: Antrag liegt seit 15 Jahren im Rathaus – unbearbeitet
    Heute ist Donnerstag, der 11. März. Kurz vor den Wahlen machte die honorige “Bürgervereinigung Hofheimer Altstadt” eine Umfrage bei Lokalpolitikern. Die derzeitigen Regierungsparteien erklärten daraufhin die Erneuerung der Stellplatzsatzung für höchst dringlich, die CDU behauptete sogar, das sei bereits in Arbeit. Was verschwiegen wurde: Das Stadtparlament verlangte eine neue Satzung bereits im Jahre 2006! Die Stadtverwaltung hat den Beschluss seit 15 Jahren nicht umgesetzt, bis heute nicht. — Außerdem: Grüne fordern Maskenpflicht bei “Freiheitsboten”-Demo. Corona-Inzidenzwert steigt langsam. Krifteler Mamas starten Osterhasen-Aktion. Video vom kleinen Hasen, der den Nachhauseweg nicht mehr fand u.v.m.
  • Hofheimer “Freiheitsboten” von Rechtsextremisten unterwandert?
    Heute ist Mittwoch, der 10. März. Die wöchentlichen Anti-Corona-Demonstrationen in Hofheim haben das Bündnis “Main Taunus – Deine Stimme gegen Rechts” alarmiert. Es hat die Kundgebungen in der Altstadt wie auch die interne Kommunikation der selbsternannten “Freiheitsboten” über einen längeren Zeitraum beobachtet und analysiert. Erkenntnis: Die Demonstranten machten sich “mit rechtsextremen Haltungen und Verschwörungserzählungen gemein”. Auch könnten sie zur Verbreitung des Virus beitragen, weil sie ohne Masken demonstrieren und dabei immer wieder die Abstandsregeln missachten. Die Stadt wird zum Eingreifen aufgefordert. — Außerdem: Akteneinsichtsausschuss zu verlorenen Mieterschutzrechten: Verlorene Dokumente, fehlende Erinnerungen. MTK-Kliniken schaffen bezahlbaren Wohnraum für Mitarbeiter u.v.m.
  • Hofheimer berichten: Das sind unsere Erfahrungen mit der Impfung
    Heute ist Dienstag, der 9. März. Die Impfungen nehmen langsam Fahrt auf. Erstmals erzählen Hofheimer in größerer Zahl ausführlich, wie ihnen die Injektion bekommen ist. Viele berichten von Schüttelfrost, Kopfschmerzen und erhöhter Temperatur – vor allem, wenn sie den Impfstoff von Astrazeneca bekommen haben. Der Landrat rechnet unterdessen vor, dass es zu schaffen wäre, dass bis Ende Juli alle Menschen im Kreisgebiet geimpft sind. –- Außerdem: Parteien nennen ihre Pläne mit Hof Ehry. Vereine sollen virtuellen Seminarraum bekommen. Rathaus an zwei Tagen geschlossen u.v.m.
  • Rätselraten um Protokolle: Was hat die Rathaus-Führung zu verbergen?
    Heute ist Montag, der 8. März. Hofheims Rathausführung kommt aus den Negativ-Schlagzeilen einfach nicht heraus. Neuester Fall: Ein Stadtverordneter wollte eine Abschrift von der digitalen Aufzeichnung einer Sitzung haben – das ist nicht unüblich und normalerweise auch schnell erledigt. Doch diesmal geht es um das mutmaßliche Fehlverhalten eines Beamten der Verwaltung – da blockt die Rathausführung. Dabei liegt die Verantwortung über die Aufzeichnung allein beim Stadtverordnetenvorsteher, also eben nicht bei der Rathausführung. Hilft in Hofheim wenig: Die berechtigten Interessen eines Bürgervertreters scheinen im Rathaus nicht sondern viel zu gelten. — Außerdem: Warum das Showspielhaus noch lange dicht bleibt. Inzidenzwert in MTK leicht runter. 18-Jähriger mit zwei Führerscheinen erwischt. Deshalb kuscht die grüne Kreisbeigeordnete u.v.m.
  • Aufgedeckt: CDU und FDP versprechen Stadtgrün – das steckt dahinter
    Heute ist Freitag, der 5. März. Ein Bericht über Hofheim in der heutigen Lokalzeitung ließ aufmerken. “Schwarz und Gelb entdecken das neue Stadtgrün” lautete die Überschrift. Das haben wir uns genauer angeschaut – und eine große Farce entdeckt. Die CDU will Frischluft-Maschinen in der Stadt aufstellen, die FDP ausgerechnet da Bäume pflanzen, wo es bisher nie ging. Merke: In einer Woche sind Kommunalwahlen, da wird den Bürgern viel erzählt… — Außerdem: Krifteler Fotograf gelang Super-Foto. Corona-Inzidenzwert in Hofheim bei 75. Viel Kabbelei im Lorsbacher Ortsbeirat. Briefwahl wird dringend empfohlen. Wallauer Spange kommt, Kosten kennt keiner u.v.m.
  • E-Mail vom Bürgermeister: Der Dezernent ist schuld am Kita-Desaster!
    Heute ist Donnerstag, der 4. März. Die Kita-Diskussion in Hofheim deckt ein großes Zerwürfnis zwischen Bürgermeister Christian Vogt (CDU) und Dezernent Bernhard Köppler (SPD) auf. Vogt verschickte heute eine E-Mail, in der er seinen Beigeordneten unmittelbar für das Lorsbacher Kita-Desaster verantwortlich machte. — Außerdem: Die Kita-Liste, Teil II: Es gibt noch jede Menge offener Plätze. Corona-Inzidenzwert wieder auf 50. MTS-Schüler erfolgreich bei “Jugend forscht”. Kriftel macht sich frühlingsfit u.v.m.
  • Geheime Liste verrät: So viel Platz haben Hofheims Kita-Kinder
    Heute ist Mittwoch, der 3. März. Eine vertrauliche Liste aus dem Rathaus ist aufgetaucht. Sie nennt alle Kindertagesstätten – und gibt die Anzahl der Kinder und das Platzangebot drinnen wie draußen an. Daraus ergibt sich, wie viel Platz dem einzelnen Kind in einer Kita zum Spielen und Toben zur Verfügung steht. Die Unterschiede in Hofheim sind wirklich gewaltig! –– Warum die “Scheuer” grün leuchtet. Kreis meldet 10.000 Impfung im Impfzentrum. Video-Tipps. Neues Fahrradgeschäft eröffnet in Hofheim u.v.m.
  • Straßenbeleuchtung: Hofheim gibt viel Geld aus – keiner weiß wofür
    Heute ist Dienstag, der 2. März. Seit einigen Jahren wird in Hofheim die Straßenbeleuchtung auf LED umgestellt. Das kostet erst einmal viel Geld, was sich aber dank weniger Stromverbrauch schnell rechnen soll – hieß es immer. Als erste Zweifel an den Berechnungen aufkamen, wurde der Magistrat gebeten, harte Fakten zu liefern. Der Beschluss des Stadtparlaments erging 2019 einstimmig, aber bis heute hat die Stadtverwaltung nicht geliefert. Warum nicht? – Außerdem: Corona-Inzidenzwert geht weiter runter. Facebook-Tauschbörse für Hofheim. Video-Tipps u.v.m.
  • 2650 Impfdosen liegen bereit: Wer will sie haben?
    Heute ist Montag, der 1. März. Im Main-Taunus-Kreis gibt es jede Menge Impfstoff – allerdings den von Astra Zeneca, und den wollen viele Leute nicht. 2650 Dosen liegen bereits auf Lager, in dieser Woche kommen weitere 1900 Dosen dazu. Wohin nur damit? Ein Hofheimer Arzt geht mit gutem Beispiel voran, vielleicht hilft’s ja. In der Altstadt demonstrierten heute Abend wieder die “Freiheitsboten”, allein: Es wird zunehmend niveaulos. — Außerdem: Akteneinsichtsausschuss tagt nächste Woche. SPD hängt sich an Bürgerproteste gegen Kreis. Kriftel diskutiert über Hunde im Freizeitpark u.v.m.
  • Ein kleiner Ortsteil wehrt sich gegen schlaffen Magistrat
    Heute ist Freitag, der 26. Februar. In Lorsbach herrscht ganz dicke Luft, und in Hofheim fangen sie an zu husten: Der Kindergarten platzt aus allen Nähten, sollte längst erweitert worden sein, aber im Rathaus kriegen sie’s nicht hin. Jetzt wurden Kinder abgewiesen, der CDU-Vorsitzende greift den SPD-Dezernenten frontal an, der Kirchenvorstand schlingert, Eltern sind verunsichert. Ein Horror-Szenario für die Lokalpolitik so kurz vor dem Wahltag, der Ortsbeirat muss zu einer Sondersitzung zusammenkommen. Wir schauen hinter die Polit-Fassade. –– Außerdem: Ralph Stöckle macht im TV Hunger auf Frühling. Hofheim sucht Förster mit Fingerspitzengefühl. Corona-Zahlen richtig positiv. Künstlerinnen planen Gruppenkunstwerk u.v.m.
  • Beigeordneter missachtet gewählte Bürgervertreter: Warum nur?
    Heute ist Donnerstag, der 25. Februar. Jeden Tag werden neue Vorwürfe gegen Hofheims Stadtspitze bekannt. Im Fokus steht heute erneut der SPD-Beigeordnete Bernhard Köppler: Er war kürzlich vom Ortsbeirat Kernstadt aufgefordert worden, das Gremium zu informieren, bevor größere Bäume in der Stadt gefällt werden sollten. Tage später wurden große Bäume an der Wilhelmstraße gefällt, der Ortsbeirat aber wusste nichts davon. Recherchen des Hofheim/Kriftel-Newsletter ergaben jetzt: Die Fällaktion war bereits Ende letzten Jahres geplant worden. Warum hat Köppler den gewählten Bürgervertretern das verheimlicht? — Außerdem: Lehrer und Erzieher können sich ab März impfen lassen. Impf-Telefon sorgte für Stress in Kriftel. Alarm vertrieb nächtliche Einbrecher. Hofheim von seiner schönsten Seite u.v.m.
  • Stadtrat Köppler: Märchenstunde zum teuersten Treppenumbau von Hofheim
    Heute ist Mittwoch, der 24. Februar. Zwischen Hofheims Rathaus und der Stadthalle wurde mit dem Umbau des Durchgangs begonnen. Ursprünglich hieß es, man wolle herumlungernde Jugendliche von den Treppen vertreiben. Nachdem aber bekannt geworden war, dass der Umbau fast 300.000 Euro kostet, hat Stadtrat Bernhard Köppler der Öffentlichkeit überraschend eine ganz neue Geschichte erzählt. Aber ist die auch wirklich wahr – oder eher ein Märchen? — Außerdem: Corona-Zahlen sind stabil, jetzt können Gastronomen auf erste Lockerungen hoffen. Landrat weist Kritik aus Straßenverkehrsbehörde zurück. Keine Chance für “Nette Toilette” u.v.m
  • Demo in Hofheim: Deshalb ließ die Polizei die Corona-Leugner gewähren
    Heute ist Dienstag, der 23. Februar. Diese Frage wurde heute in Hofheim vielfach diskutiert: Warum konnten sich rund 150 Corona-Leugner am Montagabend in der Innenstadt eine Stunde lang versammeln – ohne Masken und ohne Einhaltung der vorgeschriebenen Abstände? Ein Polizeisprecher versucht, Antworten zu geben. Die Stadtverwaltung, mit dem Ordnungsamt zuständig, ging auf Tauchstation. — Außerdem: Über 70-Jährige können sich zur Corona-Impfung anmelden. Hausverbot für Fahrräder im Chinon Center. Eine Mutter bittet um sichere Schulwege. Krifteler Freibad war 2020 richtig teuer. Zeitung erklärt: Darum blicken Hofheimer neidisch nach Hattersheim u.v.m.
  • Freiheitsboten-Demo: Kindergärtnerin erzählt von Gift in Masken
    Heute ist Montag, der 22. Februar. Hofheim ist längst wieder zum Corona-Hotspot geworden, der Inzidenzwert liegt deutlich höher als in den anderen Orten des Kreises. Und ausgerechnet hier haben an diesem Montagabend wieder die so genannten “Freiheitsboten” ihre Montags-Demo veranstaltet. Mehr als 150 Menschen kamen zusammen und hörten mehreren Rednern zu. Unter anderem wusste eine Kindergärtnerin zu berichten, dass die Masken aus China Gift enthalten würden. — Außerdem: Stadtrat-Äußerungen im Faktencheck. Video von den “Schoppeschlepper” mit Corona-Durchhalte-Song. Neuer Chefarzt bringt Roboter mit u.v.m.
  • “Herr der Spiele” aus Kriftel erobert jetzt Hofheim
    Heute ist Freitag, der 19. Februar. Zum Wochenende servieren wir erst einmal leichtere Lesekost: Detlef Braun betreibt in Kriftel einen einzigartigen Spiele-Laden. Seine ungewöhnlichen Angebote finden selbst bei Erwachsenen großes Interesse. Derzeit macht er für seinen “Spiel-Punkt” Werbung im leerstehenden Jean-Hammel-Haus: Der “Herr der Spiele” will Hofheim erobern! –– Außerdem: Nach Kritik an “Freiheitsboten”-Demo bekam Seniorenberater Ärger mit der Polizei. Corona-Zahlen steigen weiter. Fiebermessen im Straßenverkehrsamt. Dauer-Zoff Hausmann/Exner: Es wird immer verworrener u.v.m.
  • Hofheim: Das große Bäume-Schlachten hat begonnen!
    Heute ist Donnerstag, der 18. Februar. In diesen Tagen mussten in Hofheim jede Menge Bäume sterben. “Das schönste Grün ist grauer Beton” scheint das Leitmotiv der Großen Koalition in der Stadtverordnetenversammlung zu sein. Das aktuelle Baumfällen im großen Stil ist natürlich nur eine Momentaufnahme. Doch dahinter steckt System, wir zeigen es auf: Seit zehn Jahren verweigern die verantwortlichen Lokalpolitiker konsequent einen besseren Schutz für die verbliebenen Bäume in der Stadt. –– Außerdem: Inzidenzwert steigt an, MTK ist wieder Hotspot. Einbrecher in Hofheimer Geschäft. Kriftel verabschiedet den Paten der Wirtschaft u.v.m.
  • Auch das noch! Stadtverwaltung verschickt falsche Briefwahl-Unterlagen
    Heute ist Mittwoch, der 17. Februar. Im Rathaus wütet Hofem Schlofem, als gäb’s keine Kommunalwahlen mehr, schon gar nicht in vier Wochen. Wieder ist der Hofheimer Stadtverwaltung ein dicker Klops passiert, und wieder muss sich CDU-Bürgermeister Christian Vogt entschuldigen: Rund 1000 Bürger haben die falschen Briefwahl-Unterlagen bekommen. Elf Tage lang waren sie verschickt worden – und offenbar hat’s keiner in der Behörde gemerkt. — Außerdem: Hat die CDU einen Vereinsnamen “geklaut”? Einzigartiges Foto vom Türmchen mit Davidstern. Corona: Keiner will den Impfstoff von Astra-Zeneca. Meditation mit den Franziskanern per Video u.v.m.
  • Es ist schließlich Wahlkampf: Auch CDU entdeckt Hof Ehry
    Heute ist Dienstag, der 16. Februar. Dr. Barbara Grassel hat vorige Tage Post vom Rathaus bekommen. Die Fraktionsvorsitzende der Linken hatte vor zwei Jahren gefragt, was aus dem Ideenwettbewerb zu Hof Ehry geworden sei. Jetzt hat sie’s schriftlich: Erst einmal noch gar nichts. Wir haben das zum Anlass genommen, in den Wahlprogrammen der Parteien nachzuschauen. Überraschung: Die mächtige CDU, die das Thema seit Jahren verzögert, drängt auf “zügige Durchführung” und “baldige Realisierung” – auf dem Papier. Warum erst jetzt? –– Außerdem: Wählergemeinschaft erwacht aus Tiefschlaf und stänkert gegen Kreisverwaltung. FDP-Mann zieht Kandidatur fürs Stadtparlament zurück. Corona: Nur noch 224 Infizierte im ganzen Kreisgebiet u.v.m.
  • Zeitung kritisiert Rathaus. Und CDU-Exner soll sich entschuldigen
    Heute ist Montag, der 15. Februar. Über dem Hofheimer Rathaus brauen sich dunkle Gewitterwolken zusammen: Jetzt hat auch das Kreisblatt ganz offen die Geheimnistuerei um ein Millionen-Grundstück angeprangert, das die Stadt einem Investor für Luxuswohnungen verkauft hat. Dazu gibt es weiteren handfesten Ärger: Rathaus-Mann Wolfgang Exner (CDU) hatte dem Linken Bernd Hausmann öffentlich vorgeworfen, mehr zu lügen als jeder andere Stadtverordnete. Hausmann verlangt jetzt Beweise – oder eine öffentliche Entschuldigung. Alternativ, das ist so noch nicht ausgesprochen worden, aber sonst macht das Ganze ja keinen Sinn, sieht man sich vor Gericht. — Außerdem: Jede Menge Videos. Niedrige Corona-Zahlen, aber auch drei Tote. Zeitung erkennt staatsfeindliche Umtriebe in der Stadt u.v.m.
  • Hofheim/Kriftel-Newsletter zählt schon über 100.000 Seitenaufrufe!
    Heute ist Freitag, der 12. Februar. Es ist eine Meldung in eigener Sache zu verkünden: Der Hofheim/Kriftel-Newsletter verzeichnete an diesem Freitag den 100.000. Seitenaufruf! Das darf man sicherlich ohne jede Übertreibung einen ganz tollen, großartigen Erfolg nennen. Wir haben aus Anlass des “Jubiläums” etwas tiefer in das Analysetool der Webseite geschaut und verraten Ihnen, welche Berichte am meisten gelesen wurden. — Außerdem: Letzte Stadtverordnetensitzung endete mit Eklat. Kurznachrichten aus dem Parlament. Corona-Inzidenzwert nur noch 37. Bestätigt: Investor bekommt städtisches Grundstück für Luxuswohnungen. Videotipps zum Wochenende u.v.m.
  • Bürgermeister im Büßerhemd: Sagte er wirklich die Wahrheit?
    Heute ist Donnerstag, der 11. Februar. Christian Vogt hat sich gestern Abend in der Versammlung der Stadtverordneten für schwerwiegende Fehler seiner Verwaltung entschuldigt. Die hätten dazu geführt, dass wichtige Mieterrechte in Hofheim nicht mehr gelten. Der Auftritt des CDU-Bürgermeisters im Büßerhemd konnte seine Kritiker allerdings nicht überzeugen. Ihr Verdacht: Vogt habe im Interesse von Immobilienbesitzern vorsätzlich auf die Mieterrechte verzichtet. Jetzt soll ein Ausschuss die Wahrheit herausfinden. — Außerdem: Alter Ahornbaum wurde für Lehrerparkplatz gefällt. Inzidenzwert bei 40 – Landrat trotzdem nicht zufrieden. Einbrecher verursachen hohen Schaden. Samstag Fasse-Netz-Sitzung in Diedenbergen. Kriftel hat zwei Jobs zu vergeben u.v.m.
  • Nachschlag zur Krifteler Sofafastnacht: 5 W-Fragen an den KKK-Chef
    Heute ist Freitag, der 12. Februar. Wir haben einen Extra-Bericht vorbereitet – aus echter Begeisterung über die Sofafastnacht des Krifteler Karneval Klub. Wie haben die das eigentlich geschafft, ein solches Riesen-Programm auf die Beine zu stellen und so perfekt zu präsentieren? Fünf schnelle W-Fragen – KKK-Vorsitzender Daniel Weiß hat sie beantwortet.
  • Hofheim: Mehrere über 90-Jährige wollen in den Ortsbeiräten mitmischen
    Heute ist Mittwoch, der 10. Februar. 259 Hofheimerinnen und Hofheimer bewerben sich am 14. März um einen Platz in einem der Ortsbeiräte. Wer sind diese Leute, was machen sie beruflich, welche Partei schickt sie ins Rennen – all das können Sie ab jetzt im Hofheim/Kriftel-Newsletter nachlesen. Natürlich haben wir uns auch die Kandidatenlisten etwas genauer angeschaut. Da sind ja tatsächlich jede Menge über 90-Jährige dabei! Was soll das denn? –– Außerdem: Inzidenzwert in MTK nur noch 46! Showspielhaus-Chef Bernhard Westenberger schreibt: Und täglich grüßt das Murmeltier. Betrüger schwatzten 90-Jähriger ihre Goldmünzen ab u.v.m.
  • Stadt verkauft Millionen-Grundstück – aber keiner soll’s erfahren
    Heute ist Dienstag, der 9. Februar. Wenn an diesem Mittwoch die Stadtverordneten in Hofheim tagen, soll ein Millionen teures Grundstück den Besitzer wechseln. Es gehört der Stadt, sie will es an einen Investor verkaufen – zum Schnäppchenpreis. Ist das der Grund, weshalb der Öffentlichkeit nichts davon erfahren sollte? Das ganze Thema wurde bisher nur unter strengster Geheimhaltung besprochen. –– Außerdem: Corona-Impfzentrum startete mit Impfungen. Corona-Zahlen sind stabil. “Sofafastnacht” im Internet mit grandiosen Zahlen. Lindenblütenfest in Kriftel abgesagt u.v.m.
  • Hofheim: Bürgermeister entschuldigt sich – aber nur im Geheimen
    Heute ist Montag, der 8. Februar. Es sollte eigentlich streng geheim bleiben: Bürgermeister Christian Vogt hat im Haupt- und Finanzausschuss eine Erklärung abgegeben, wie es passieren konnte, dass wichtige Mieterschutzrechte in Hofheim nicht mehr gelten. Doch seine Darstellung incl. knapper Entschuldigung fiel etwas sehr dürftig aus: Ein Akteneinsichtsausschuss zur Aufklärung der Angelegenheit scheint nicht mehr abwendbar. –– Außerdem: Britische Corona-Virus-Mutation in Hofheimer Behörde festgestellt. “Freiheitsboten” ohne Masken werben mit Video für Anti-Corona-Demos in Hofheim. “Pizzabäcker aus Kriftel” stellen neuen Song vor u.v.m.
  • Samstag, 20.11 Uhr: Kriftel lädt Hofheim zur KKK-Sofafastnacht ein
    Heute ist Freitag, der 5. Februar. Es ist wichtig, dass wir uns in diesen schwierigen Zeiten auch Freude gönnen. Und deshalb geben wir hier die Einladung des Krifteler Karneval Klubs gerne weiter: Nicht nur die Krifteler, sondern auch alle Hofheimer sind herzlich zur 1. Sofafastnacht eingeladen. Die Foto-Session im Vorfeld war grandios (wir zeigen Beispiele): Was erwartet uns da erst morgen Abend? –– Außerdem: Rückblick auf eine anregende Woche. Städtisches Grundstück: Wird da wieder gekungelt? Corona-Virusmutation im Kreis angekommen? Der gute alte Schutzmann ist wieder da! Bürgermeister sucht per Video neue Standesbeamte u.v.m.
  • Nach Biss-Angriff auf Chico: Jetzt kommt der “Gelbe Hund”
    Heute ist Donnerstag, der 4. Februar. Die meisten Leser werden sich bestimmt noch gut daran erinnern: Chico, ein kleiner quirliger Mischling, wurde beim Gassigehen in Kriftel von einem anderen Hund mit Bissattacken schwer verletzt. Er ist so leidlich wieder auf dem Damm, sein “Frauchen” Carmen Christian will den dramatischen Vorfall jetzt zum Anlass für eine Aktion nehmen: Hundehalter sollen gezielt darauf hingewiesen werden, achtsamer zu sein und ihre Vierbeiner möglichst anzuleinen. –– Außerdem: Stadt schaut der Zerstörung des Waldes seit langem zu: Warum? Corona-Grenzwert nur noch bei 61 – aber Ausbruch im Straßenverkehrsamt Hofheim. Neue Kita offen für die ganz Kleinen u.v.m.
  • Leere Versprechungen im Rathaus? Hofheims Revierförster wirft hin
    Heute ist Mittwoch, der 3. Februar. Der Zustand des Stadtwaldes macht seit einiger Zeit allergrößte Sorgen – jetzt verliert Hofheim auch noch den Fachmann, der sich um die bedrohten Bäume gekümmert hat. Der Revierförster, der erst vor einem Jahr von der Stadtvertretung angestellt worden war, hat überraschend gekündigt. Die Gründe haben mit dem Wald nichts zu tun, sie sind vielmehr in der Personalpolitik des Rathauses zu suchen. –– Außerdem: Kreis informiert über das Impfzentrum. Backhaus führt digitalen Bon ein. Frischlinge im Wildpark nach einem Tag tot. Schwarzbach brodelt gewaltig. u.v.m.
  • Altstadt erwacht: Interieur-Boutique kommt im März!
    Heute ist Dienstag, der 2. Februar. Diese Nachricht werden die Hofheimer mit Freude vernehmen: Schon in Kürze wird eine Interieur-Boutique in der Altstadt eröffnet! Die 44-Jährige Sabrina Eisenbach bietet modisch-geschmackvolle Wohnaccessoires an, Kleinmöbel, Dekoration, Geschenkartikel… Alles, was man braucht, um sein Zuhause schöner zu machen. — Außerdem: Kandidaten-Analyse Teil 2 – so halten’s die Parteien in Hofheim und Kriftel mit den Frauen. Süße Fotos von Frischlingen im Wildpark. Bundeswehr im Corona-Einsatz. CDU verspricht im Wahlkampf die Wiederbelebung des Wäldchestags. u.v.m.
  • Entschlüsselt: So alt sind die Kandidaten in Hofheim und Kriftel
    Heute ist Montag, der 1. Februar. In nur sechs Wochen wird gewählt. Im HK-Newsletter finden Sie jetzt alle Kandidaten aus Hofheim und Kriftel. Zum Auftakt ein bisschen Statistik: Wie alt sind eigentlich die Kandidaten? Und hätten Sie gewusst, dass der älteste Bewerber um einen Platz im Stadtparlament 93 Jahre alt ist? Er wird es kaum packen; die mit 19 Jahren jüngste Bewerberin hat dagegen durchaus Chancen auf ein Mandat. — Außerdem: Verlorene Mieterrechte – die Grünen sind erwacht. Polizei, dein Freund und Autoanschieber. Spaziergang durch WC-Wüste Hofheim. Kreis übernimmt Betreuung an Schulen in Marxheim und Lorsbach. u.v.m.
  • Ausschuss soll klären: Wer hat Hofheims Mieter um ihre Rechte gebracht?
    Heute ist Freitag, der 29. Januar. Das Thema “verschwundene Mieterschutzrechte” wird Hofheims Rathaus-Führung so schnell nicht los! Die Linken haben jetzt einen Akteneinsichtsausschuß beantragt: Sie wollen wissen, wer in der Stadtverwaltung verantwortlich dafür ist, dass die Mieter in Hofheim in den nächsten Jahren weniger Rechte genießen als Zigtausende andere Mieter im ganzen Land. Die in der Stadt regierende Großkoalition aus CDU, SPD, FDP und FWG kann einen solchen Ausschuss nicht mehr verhindern. Aber sie kann ihn mit Tricksereien verzögern, damit die Wahrheit vor der Wahl am 14. März nicht herauskommt. –- Außerdem: Alte Frauen dreist beklaut. Stadt will Rehe erlegt sehen. Cyrix & Corona: Sollen Schüler freiwillig sitzenbleiben können? Bürgermeister-Video ohne Bürgermeister. Diskussion über Brautmoden-Dilemma. Kostenlose Werbung. u.v.m.
  • Das Brautmoden-Dilemma: Stadt sorgt für Konkurrenz in der Altstadt
    Heute ist Donnerstag, der 28. Januar. Vor einem halben Jahr kaufte die städtische HWB das Jean-Hammel-Haus, um für einen gesunden Branchenmix in der Altstadt zu sorgen. Jetzt wurde das Obergeschoss an ein Brautmodengeschäft aus Frankfurt vermietet. Eine Hofheimer Geschäftsfrau ist darüber schwer geschockt: Erst vor einem halben Jahr eröffnete sie ganz in der Nähe ein Brautmodengeschäft, hoffte auf eine Zukunft – jetzt setzt ihr die Stadt die Konkurrenz direkt vor die Tür und macht auch noch massiv Werbung für das neue Geschäft. – Außerdem: Stadt dreht kostenlose Händler-Videos. MTK-Impfzentrum soll am 9. Februar starten, ganz langsam. Brunnen-Skulptur sucht einen Platz. Kriftel baut neue Fahrradständer für fast 200.000 Euro. Wieder große Bäume in Hofheim gefällt. u.v.m.
  • Hofheim/Kriftel: Warum der Frust vieler Geschäftsleute wächst
    Heute ist Mittwoch, der 27. Januar. Wer soll das nur verstehen? In Hofheim wie in Kriftel müssen alle möglichen Geschäfte geschlossen bleiben. Corona, na klar, vollstes Verständnis! Aber nur ein paar Kilometer weiter, Richtung Wiesbaden: Da gibt es alles zu kaufen, da kann nach Herzenslust geshoppt werden. Wir haben uns dort umgesehen: der Parkplatz rappelvoll, das riesige Geschäft auch. Klamotten, Schuhe, Spielsachen, Elektro – alles da! Die Ungleichbehandlung der Geschäftswelt ist völlig absurd, der Frust vieler Geschäftsleute nachzuvollziehen. –– Außerdem: Landrat will Bundeswehr für Altenheime zu Hilfe holen. Baumschutzsatzung wird gefordert. Gesundheitsakademie zieht nach Hofheim. Trotz Wohnungsnot baut HWB nicht in Marxheim. u.v.m.
  • Der alte Mann und sein Kampf um jeden Baum
    Heute ist Dienstag, der 26. Januar. Es ist ein Thema, über das sich immer mehr Hofheimer beklagen: Die Natur in der Stadt – sie fehlt zusehends. Immer weniger Bäume, immer weniger Grünflächen in der Innenstadt. Dafür viel Beton. Und ganz viel Platz für Autos. Ein Mann, inzwischen schon 82 Jahre alt, kein Politiker, einfach nur ein Bürger, wird nicht müde, öffentlich zu mahnen: Der Erhalt von Bäumen und Grün müsse Priorität haben! Es ist leider zu befürchten, dass seine Warnrufe verhallen. Wir haben mit ihm gesprochen. –– Außerdem: Dichtung und Wahrheit am Sparkassen-/Bücherei-Neubau. Polizei jagte Handysünder. Jetzt über 150 Corona-Tote. Schild soll Radfahrern das Leben retten. Ein neues Brot für Hofheim. u.v.m.
  • Treppenumbau für 280.000 Euro: Rathaus (er)findet neue Begründung
    Heute ist Montag, der 25. Januar. Dass die irre hohen Kosten für den geplanten Umbau der Treppe zwischen Rathaus und Stadthalle öffentlich bekannt wurden, dürfte einigen Herrschaften an der Stadtspitze nicht geschmeckt haben. Und erst die Begründung: Herumlungernde Jugendliche sollten dadurch aus dem Blickfeld der Rathaus-Mitarbeiter vertrieben werden! Kurz vor Wahlen kommen solche Nachrichten nicht gut an, deshalb hat das Rathaus offenbar eine Gegenoffensive gestartet: Eine ganz neue Begründung wurde (er)funden – und die Zeitung zur Unterstützung engagiert. Deren Redaktion hat offenbar völlig vergessen, was sie uns vor nicht allzu langer Zeit erzählt hat. – Außerdem: Versteckte Botschaft im FDP-Filmchen. Corona-Inzidenzwert nur noch bei 73. Zwei kleine Videos für Kids. Liebesgrüsse ans Kino. u.v.m.
  • Kino Hofheim & Corona: Ein Horrorfilm, der nicht enden will
    Heute ist Freitag, der 22. Januar 2021. Das Kino Hofheim leidet, wie alle Kulturstätten im ganzen Land. Betreiber Sven Döding sagt, er sei froh, dass er angekündigte Investitionen nicht getätigt habe – deshalb habe er Rücklagen, von denen er heute lebe. Und mit der HWB habe er sich über die Mietzahlungen geeinigt. – Außerdem: Corona-Inzidenzwert jetzt nur noch bei 78. Der eine Ortsbeirat will einen Ahornbaum retten, der andere eine neue Autobrücke. “Chicos” Leid nimmt kein Ende. Ganz viele Meldungen. Drei neue Videos. u.v.m.
  • Ministerium: Hofheim hat auf 3 Erinnerungen nicht reagiert
    Heute ist Donnerstag, der 21. Januar. Es geht noch einmal um die Mieterschutzrechte: Die gelten in der Stadt Hofheim nicht mehr, weil die Stadtverwaltung eine vom Ministerium verlangte Stellungnahme nicht abgeschickt hat. Bürgermeister Christian Vogt ließ gestern über die Lokalzeitung verbreiten, er werde den Vorgang in seiner Verwaltung “rekonstruieren”. Wir haben beim Ministerium in Wiesbaden nachgefragt und erfahren, dass die Stadtverwaltung drei Mal an die Stellungnahme erinnert worden sei. Nun gehen solche Mitteilungen der Landesregierungen angeblich immer direkt an den Bürgermeister: Was also gibt es da lange zu rekonstruieren? Oder besser gefragt: Was verschweigt Christian Vogt? – Außerdem: Corona-Zahlen langsam besser. Wird Landrat erst 2022 geimpft? Zeitung recycelt alten Bericht. Telefonpartnerschaften kommen gut an. u.v.m.
  • Hofheim: Mietpreisbremse wurde klammheimlich abgeschafft
    Heute ist Mittwoch, der 20. Januar. Die Information wurde im Rathaus gehütet wie ein Stadtgeheimnis, aber es kommt ja doch alles heraus: Die Mietpreisbremse und weitere Vorschriften zur Verbesserung der Mieterrechte sind in Hofheim abgeschafft worden – klammheimlich. Zu verantworten hat das die Stadtverwaltung, von der die Stadtverordneten bis heute nicht informiert wurden. Und wieder ist es die kleine Fraktion der Linken, die alles herausfand. – Außerdem: Neues Hofheim-Poster von “Der Hofheimer”. 52-Jährige starb an Corona. Knatsch im Kreistag wegen Corona in Altenheimen. Druckerei bietet günstige FFP2-Masken. u.v.m.
  • Hundedrama in Kriftel: Chico kämpft um sein Leben
    Heute ist Dienstag, der 19. Januar. Es ist ein Erlebnis, das jeder Hundebesitzer fürchtet: Ein fremder Hund – der natürlich nicht angeleint war – kommt angerannt und greift den eigenen Hund an. Beißt zu, fügt dem treuen Freund schwere Verletzungen zu. In Kriftel ist das jetzt passiert, wieder einmal. Opfer wurde Mischling “Chico”, sein Frauchen erzählt die ganze Geschichte. “Chico” kämpft noch um sein Leben in der Tierklinik Hofheim. – Außerdem: Corona-Inzidenzwert im Kreisgebiet wieder unter 100. Tropica-Video zur Sofafastnacht. In zwei Jahren soll das Hallenbad in Kriftel fertig sein. u.v.m.
  • Corona-Leugner in Hofheim: Ohne Masken – dafür mit Polizeischutz
    Heute ist Montag, der 18. Januar. Es war schon dunkel, und es war auch etwas gespenstisch heute Abend in Hofheims Innenstadt. 50, vielleicht auch 60 Menschen zogen durch die Altstadt. Sie trugen Kerzen in den Händen – und keine Masken. Dafür wurden sie beschützt von der Polizei: Die Corona-Leugner lassen nicht locker, wollen weiter demonstrieren – unter anderem gegen die Impfung. Ironie der Geschichte: Das MTK-Impfzentrum ist zwar fertig,. Aber es gibt keinen Impfstoff. Alles steht erstmal still. –– Außerdem: In Kriftel gibt’s Ärger mit Paketen, die keiner bestellt hat. Hahn Flecko aus Marxheim ist happy. Kreisblatt berichtet über Schlafmützigkeit im Rathaus. Künstler klagen über gekappte Wäscheleine. Ein Video von zwei verrückten Jungs. u.v.m.
  • Aufgedeckt! Deshalb verfällt das Hofheimer Altstadthaus “Hof Ehry”
    Heute ist Freitag, der 15. Januar. Zum Wochenende erfahren Sie hier exklusiv das Ergebnis umfangreicher Recherchen: Warum wird Hof Ehry, dieser große Gebäudekomplex in allerbester Hofheimer Lage, eigentlich nicht besser genutzt? Die weitgehend leerstehende Anlage verfällt zusehens, und das ausgerechnet an zentraler Stelle der wertvollen Altstadt. Zahlreiche ausgewertete Dokumente lassen jetzt eine Verantwortlichkeit klar erkennen – und auch ein schwerwiegendes Versagen der Stadtpolitik. – Außerdem: Hofheimer Landratsamt kassierte 90.000 Euro Corona-Bußgelder und verhängt Ausgangsverbot in Schwalbach. Kurz vor der Wahl startet CDU-Podcast. Neuer Donut-Laden in der Hauptstraße. u.v.m.
  • Falsche Behauptungen im Internet: Jetzt droht dem Magistrat richtig Ärger!
    Heute ist Donnerstag, der 14. Januar. Und wieder ist ein Fall von Schlamperei im Rathaus zu vermelden (hört das eigentlich nie mehr auf???): Ein Gericht hatte dem Magistrat im letzten Jahr die Verbreitung ehrenrühriger Behauptungen über den Kommunalpolitiker Bernd Hausmann verboten – bei Androhung einer hohen Geldstrafe oder auch Haft. Die Stadtverwaltung reagierte nicht, daraufhin setzte Hausmanns Anwalt der Stadtverwaltung eine letzte Frist: 15. Januar, also morgen. Allmählich wird’s echt peinlich, vielleicht auch richtig teuer: Die Falschbehauptungen sind noch immer auf der Webseite der Stadt im Internet zu finden. – Außerdem: Drogen-Mann ging auf Polizei los. Vier neue Corona-Tote. Kreisblatt entdeckt die Altstadt. Kriftel & Kita-Gebühren: beispielhaft! Ganz viele weitere Meldungen.
  • 8 Millionen geboten! Geschäftshaus in bester Lage wird zwangsversteigert
    Heute ist Mittwoch, der 13. Januar. In der Hofheimer Innenstadt stehen in diesem Jahr offenbar größere Veränderungen bevor. Im aktuellen Hofheim/Kritftel-Newsletter erfahren Sie exklusiv, dass eines der zentralen Geschäftshäuser in bester Lage demnächst unter den Hammer kommt. Ein Gutachten spricht von einem Verkehrswert von 5,75 Millionen, ein Anwalt sagt, ein Investor habe auch 8 Millionen zahlen wollen. Das Amtsgericht hat inzwischen den Termin für die Zwangsversteigerung anberaumt. – Außerdem: Corona, die neuesten Zahlen. Landrat spricht von “Planwirtschaft” beim Impfen. Wieder ein Fall von Hofem Schlofem im Rathaus. Krifteler Kirchengemeinde sucht Spender. Jede Menge kostenloser Werbung. u.v.m.
  • MTK-Landrat redet Tacheles: Ich kann den Frust verstehen
    Heute ist Dienstag, der 12. Januar. Ungewohnt klare und deutliche Worte findet Landrat Michael Cyriax für das Chaos rund um die Corona-Impfung: Eigentlich sollten sich Senioren heute anmelden können, doch die Hotlines waren total überlastet. Der CDU-Politiker spricht von Frust und Unverständnis, von einer “unbefriedigenden Situation” und das dies “kein Ruhmesblatt für unser Land” war. Es ist richtig wohltuend, wenn ein Politiker die Dinge beim Namen nennt. Wir bringen den Cyriax-Wuttext im Wortlaut. – Außerdem: Weitere Corona-Tote, der Inzidenzwert steigt. Die Angst des Clowns um seine alte Mutter. Parteien wenden sich wieder den Bürgern zu. Kostenlose Werbung. Drei neue Video-Tipps. u.v.m.
  • Der größte Wunsch der Hofheimer: Metzgerei in der Altstadt
    Heute ist Montag, der 11. Januar. Welches Geschäft wünschen sich die Hofheimer für ihre Altstadt, welchen Laden vermissen sie dort am meisten? Diese Frage wurde bei einer Facebook-Umfrage ziemlich eindeutig beantwortet. Eine Metzgerei fehlt! Und auch sonst wünschen sich die Hofheimer ein etwas bunteres Geschäftsleben. Außerdem: Inzidenzwert wieder über 100. Acht neue Corona-Tote im Kreisgebiet. Warum das Impfzentrum noch nicht eröffnet wurde. Magistrat wie narkotisiert – Lorsbach verzweifelt. Jede Menge Kurzmeldungen aus Hofheim und Kriftel. Video des Tages. u.v.m.
  • Stadt sucht Freiwillige: 1 Tag Arbeit für 50 Euro und eine Flasche Wein
    Heute ist Freitag, der 8. Januar. Die Stadt sucht händeringend Wahlhelfer für den 14. März, 126 insgesamt, 60 haben sich gemeldet, also fehlen noch jede Menge. Als Dankeschön für den eintägigen Einsatz gibt’s 50 Euro und eine Flasche Diedenbergener Wein. Bei der Rekrutierung der Freiwilligen gab’s letztens eine kleine Panne in der Stadtverwaltung, die nach Bekanntwerden mit einem samstäglichen Sondereinsatz blitzschnell behoben wurde. Außerdem: Wieder drei Corona-Tote – und ein neues Testzentrum. Achteinhalb Jahre Haft für Kinderschänder. Mufflons im Hofheimer Wald gesichtet. Drei Video-Tipps zum Wochenende.
  • Altstadt-Geschäft muss schließen: “Corona hat uns kaputt gemacht”
    Heute ist Donnerstag, der 7. Januar. Das erste Ladengeschäft in Hofheims Altstadt muss wegen Corona schließen. Beste Lage, gutes Konzept, große Kundschaft – es nutzte alles nichts: Der zweite Lockdown hat Elena Gulina mit ihrem Familienzentrum-MTK fertig gemacht, sie gibt auf. Für die Geschäftsräume wird ein Mieter gesucht. Außerdem: Corona fordert zwei weitere Menschenleben. Landrat Cyriax zu den neuesten Schul-Plänen. Innenminister Beuth zu Stadtverordneten-Sitzungen. Drohnenflug über Sparkasse/Bücherei. u.v.m.
  • Statistik des Todes: So wütet Corona bei uns
    Heute ist Mittwoch, der 6. Januar. Corona bedeutet nicht nur Geschäfte dicht, keine Schule, keine Kultur, kaum Kontakte. Corona bedeutet vor allem: Leiden. Krankheit. Und immer wieder auch: Tod. Wir haben uns die Zahlen für den Main-Taunus-Kreis etwas genauer angeschaut: Sie haben sich in nur zwei Monaten vervielfacht – es ist dramatisch! Außerdem: Chinon Center-Läden treten kürzer. Kreisblatt: Die Nerven liegen blank. Im Video: Clownschule lehrt die Kunst des spielerischen Scheiterns. u.v.m.
  • Restaurant für 8.590 Euro im Monat zu vermieten
    Heute ist Dienstag, der 5. Januar 2021. Es ist aktuell eine der teuersten Gewerbeimmobilien, für die ein Mieter gesucht wird: Das bisherige China-Restaurant im Chinon Center wird angeboten – für 6.600 Euro Miete plus 1.980 Euro Nebenkosten. Es gibt aber Büros, für die ein noch höherer Quadratmeterpreis verlangt wird. Außerdem: Stadt reagiert nach Bericht im HK-Newsletter und löscht verbotene Pressemitteilung. Wahlkampf kann richtig sympathisch sein. Neueste Corona-Zahlen. Drei neue Videos entdeckt. u.v.m.
  • So rasant steigt die Zahl der Infizierten in Hofheim und Kriftel an
    Heute ist Montag, der 4. Januar 2021. Nach zweiwöchiger Pause melden wir uns zurück – zuerst mit dem Top-Thema Corona: Eine Grafik zeigt, wie dramatisch die Zahl der Infizierten in Hofheim und Kriftel ansteigt. Und Landrat Michael Cyriax sagt, wie es mit dem Impfen jetzt weitergeht. Außerdem: Dem Hofheimer Magistrat droht eine extrem hohe Geldstraße oder sogar Haft: Im Rathaus haben sie, mal wieder, ganz übel geschlampt und ein eindeutiges Gerichtsurteil einfach nicht beachtet. Das Showspielhaus freut sich über viele Ritter. Mann mit Giftködern erwischt. Betrüger plündern alte Frauen aus. In Kriftel wird richtig investiert. Drei tolle Videos.u.v.m.
  • Kurze Pause! Wir sehen uns wieder – Anfang 2021
    Also gut, dann gehen wir jetzt in den Lockdown. Ziehen uns zurück, kommen zur Ruhe. Das öffentliche Leben wird heruntergefahren. Keine fröhlichen Veranstaltungen. Kein vorweihnachtlicher Shopping-Spaß. Keine Treffen. Kein gar nichts mehr. Stille Nacht. Auch ich will jetzt ganz leise sein: Der Hofheim/Kriftel-Newsletter macht eine kleine Pause, bis Anfang nächsten Jahres.
  • Hofheim: Die Altstadt erstrahlt vorweihnachtlich
    Heute ist Dienstag, der 15. Dezember. Auch der HK-Newsletter geht in Lockdown – voraussichtlich bis Ende des Jahres. Vorher noch diese News: Altstadt erstrahlt vorweihnachtlich – dank eines jungen Mannes aus Diedenbergen. Außerdem: Stadtverwaltung mistet Hofheim-Webseite aus. Die neuesten Corona-Zahlen. Showspielhaus plant Club der Freunde. u.v.m.
  • Rathaus gönnt sich neue Treppe für fast 300.000 Euro
    Heute ist Montag, der 14. Dezember. Der Treppendurchgang zwischen Hofheimer Stadtverwaltung und Stadthalle soll umgebaut werden – aus einem Grund: Dort sollen sich angeblich Jugendliche unkontrolliert aufgehalten haben. Das geht natürlich gar nicht, und deshalb sollen jetzt aus vier Treppen zwei werden. Kostenpunkt: fast 300.000 Euro. Politisch pikant: Die Stadtverordneten sollen nicht mehr mitreden dürfen. Außerdem: Corona-Zahlen und Landrat-Tagebuch. Ein Leser und die FFP2-Masken. Interessante Leserbriefe im Altpapier. u.v.m.
  • Dubiose Abzock-Firma schleicht sich auf Webseite der Stadt Hofheim
    Heute ist Sonntag, der 13. Dezember. Einer Abzock-Firma aus Sachsen ist es gelungen, sich in das Branchenverzeichnis auf der Webseite der Stadt Hofheim einzuschleichen. Dort finden sich noch weitere Unternehmen, die da nichts zu suchen haben. Angeblich werde jeder Eintrag geprüft, heißt es im Rathaus. Aber das kann wohl nicht so ganz stimmen. Außerdem: Das Corona-Impfzentrum ist startklar. Leuchtender Protest für Marxheim2. Ein neuer “Lichtblick” aus Wallau. u.v.m.
  • Corona: Erster MTK-Ort verhängt nächtliche Ausgangssperre
    Heute ist Freitag, der 11. Dezember. Wir werfen einen Blick über die Ortsgrenzen von Hofheim und Kriftel: Im ersten Ort des Main-Taunus-Kreises, in Hattersheim, gilt eine nächtliche Ausgangssperre: Die Corona-Zahlen sind einfach zu hoch. Warum das so ist, wie auf immer neue Infektionen in Altersheimen reagiert wird und dass nicht nur alte Menschen zum Opfer der Pandemie werden: Das berichtet Landrat Michael Cyriax in seinem Corona-Tagebuch. Außerdem: Die Marxheim2-Bürgerinitiative, die bei der nächsten Wahl antritt, ruft am Sonntag zu einer Mahnwache auf. Die Polizei fasst falsche Spendensammler. Weil Wochenende ist: jede Menge unterhaltsamer Videos. u.v.m.
  • Stadtparlament: Viele Verwaltungs-Fehler – und eine aggressive Reaktion
    Heute ist Donnerstag, der 10. Dezember. Wir haben uns gestern Abend die Sitzung der Hofheimer Stadtverordneten angeschaut. Wir wollen die Linken hier wirklich nicht zu viel loben, aber es sind die einzigen, die eine richtig aktive Stadtpolitik betreiben. Und die sich zudem verdammt gut informiert zeigten und jede Menge hanebüchener Fehler in den Unterlagen der Stadtverwaltung fanden. Dazu: eine sehr späte Reaktion auf Terroranschläge. Und das (vorläufige) Ende von der Geschichte mit der Gelben Tonne. Außerdem: Ein Weihnachtsvideo. Neue Corona-Zahlen. Ein etwas schräges Jubiläum in der Tierklinik u.v.m.
  • Eine typische Hofheim-Geschichte: Das Stadtparlament und die Gelbe Tonne
    Kürzlich hatten wir in diesem Newsletter über eine Facebook-Diskussion berichtet: Ein junger Student hatte wissen wollen, wo man in Hofheim größere Mengen gelber Säcke bekommen könne. Umweltbewusste User zeigten dafür kein Verständnis: Er solle doch besser eine Gelbe Tonne ordern, schrieben sie ihm. Wenn’s denn nur so einfach wäre in Hofheim! Das Thema “Gelbe Tonne” steht heute in der Sitzung der Stadtverordneten auf der Tagesordnung. Es führt uns vor Augen, wie Politik in Hofheim funktioniert – oder besser: Es beweist, dass die Stadt die wenig schmeichelhafte Charakterisierung “Hofem Schlofem” offenbar vor allem einigen verantwortlichen Lokalpolitikern zu verdanken hat. Auf der Tagesordnung…
  • Hofheim: Corona-Leugner rufen zu Montags-Spaziergängen auf
    Heute ist Dienstag, der 8. Dezember. Corona-Leugner zeigen sich in Hofheim jetzt ganz offen auf der Straße, rufen auf zu Montags-Spaziergängen. Die neuesten Corona-Zahlen – es gibt vier weitere Tote im Main-Taunus-Kreis – werden sie kaum beeindrucken. Und die Sorgen vieler Menschen wohl auch nicht: In der Hofheimer Facebook-Gruppe klagen User über Corona-Ängste im Supermarkt. Außerdem: 50-Jährige baut volltrunken Unfall und rastet auf Polizeistation völlig aus. Schönes Video von Hofheim-Autoren. Immer neue Kommunikationsprobleme im Rathaus – und was der Bürgermeister dazu sagt. u.v.m.
  • Schon wieder: Hofheims Magistrat bei Zahlentrickserei erwischt
    Heute ist Montag, der 7. Dezember. Es wird ja schon fast ein wenig unangenehm, aber deshalb darf’s nicht einfach unter den Tisch gekehrt werden: Schon wieder wurde der Magistrat von den Linken bei Zahlentricksereien erwischt. Diesmal betrifft es das Millionen-Projekt “On Demand”, eine neue Art von Ruf-Bussen, die der RMV vier Jahre lang testen will. Die korrekten Zahlen hätten ergeben: Für das Geld, mit dem die Stadt jede Fahrt bezuschussen muss, könnte man sich genauso gut ein Taxi nehmen. Außerdem: Corona-Inzidenzwert jetzt bei 119. Landrat über Telenotärzte. Autoknacker unterwegs u.v.m.
  • Zum Nikolaustag: Wie ein Unternehmen der Pandemie trotzt
    Heute ist Sonntag, der 6. Dezember. Eine Adventsgeschichte der etwas anderen Art gibt es zum heutigen Nikolaustag: Ein Hofheimer erzählt, wie er sich dagegen wehrt, dass die Corona-Pandemie sein Unternehmen zerstört. Prädikat: Beeindruckend – lesenswert! Außerdem: Ein Hofheim-Label ist im Entstehen. Ein Hofheimer schreibt ein Anti-Plastik-Buch. Und zur Feier des Tages gleich drei Video-Tipps.
  • Was erzählte Exner unter dem Siegel strengster Verschwiegenheit?
    Heute ist Freitag, der 4. Dezember. Es ist eine Geschichte, die das Polit-Klima in Hofheim widerspiegelt: Die FDP behauptet, der Erste Beigeordnete Exner (CDU) habe die Liberalen bereits im Juli über Details zum Rahmenplan Marxheim II informiert, und zwar “unter dem Siegel strengster Verschwiegenheit”. Was gab’s denn da Geheimes? Hat Exner etwa vertrauliche Informationen ausgeplaudert? Es war die Zeit, als er den Stadtverordneten die Machbarkeitsstudie nicht zeigen wollte (was die Linken dann aber vor Gericht erzwangen). Außerdem: Marxheim-II-Antworten sind da! Die neuesten Corona-Zahlen. Das Tagebuch von Landrat Cyriax geht weiter. Kurznachrichten uvm.
  • Hofheims “BER”: Ländcheshalle sprengt alle Kostenpläne
    Heute ist Donnerstag, der 3. Dezember. Das Kreisblatt recycelt seine Überschriften, bereits zum zweiten Mal in diesem Jahr lesen wir: “Ländcheshalle in Wallau wird zum Millionengrab”. Aber ach, die Schreckensmeldungen wiederholen sich ja auch: Jetzt soll der Bau bereits über 13 Millionen Euro kosten. Und dabei ist er noch lange nicht fertig… Außerdem: Das Krifteler Weihnachtshaus von Bernhard Daubitz ist groß im Fernsehen. Jede Menge Kurznachrichten aus Hofheim. Und natürlich die neuesten Corona-Zahlen.
  • Jetzt amtlich: Hofheim knausert bei der Kultur
    Heute ist Mittwoch, der 2. Dezember. Die Ambet vor ihrem leeren Brunnen am Bahnhof, erloschene Grablichter stehen zu ihren Füßen – dieses Kunstwerk steht sinnbildlich für die Situation der Kultur in Hofheim: Kulturell zeigt sich die Stadt sehr knausrig, wie der Landesrechnungshof jetzt aufdeckt. Die Zahlen sind ärmlich, und es wird wohl auch nicht besser. Außerdem: Landkreisamt reagiert fix auf Bürgerwunsch. Neue Corona-Zahlen. FWG versucht’s noch mal mit Andreas Nickel. Eine schiefe Brücke stoppt die Bahn. u.v.m.
  • Landrat sucht dringend Ärzte und Pfleger für das Impfzentrum
    Heute ist Dienstag, der 1. Dezember. Die Hoffnung, dass die Corona-Impfungen Mitte Dezember beginnen, wird sich wohl kaum erfüllen lassen. Landrat Michael Cyriax ruft in seinem Corona-Tagebuch heute Ärzte und Pflegepersonal auf, sich zu melden: Hilfe wird dringend benötigt. Außerdem: Das Hofheimer Stadtparlaments wird jetzt doch tagen – mit einem tricky Plan gegen Sitzungsgegner. Das lange Warten auf die versprochenen Marxheim-2-Antworten beschäftigt auch das Kreisblatt. Polizei warnt vor falscher Polizei. Schneeräumen ist Pflicht. u.v.m.
  • Hotspots lassen Inzidenzwert in einigen Orten nach oben schnellen
    Heute ist Montag, der 30. November. Die Kreisverwaltung hat soeben Zahlen vorgelegt, die auf dem ersten Blick erschrecken: In einigen MTK-Orten liegen die Inzidenzwerte deutlich über 300. Hofheim und Kriftel halten sich wacker. Das soll auch so bleiben – deshalb bitte die neuen Regeln beachten, die am 1. Dezember in Kraft treten. Wir nennen sie im Detail. Außerdem: Hofheims Lokalpolitiker wollen in eine Polit-Quarantäne gehen, der Kreistag aber tagt. Rehkitz-Retter mit neuem Logo. Jetzt amtlich: Frauenüberschuss in Hofheim und Kriftel.
  • Dicker Knatsch in Hofheims CDU um Sitzung des Stadtparlaments
    Heute ist Sonntag, der 29. November. In der Hofheimer CDU-Spitze ist ein ziemlich unadventlicher Streit ausgebrochen. Es geht um eine geplante Sitzung des Stadtparlaments noch im Dezember, in der wichtige Entscheidungen gefällt werden sollten. CDU-Bürgermeister Vogt will die Sitzung unbedingt durchführen, CDU-Fraktionschef Kurz aber ist strikt dagegen. An diesem Montag soll die Entscheidung in einer Telefonkonferenz fallen: Wer setzt sich durch? Außerdem: Drei Video-Tipps “von hier” haben wir an diesem 1. Advent für Sie entdeckt: Chorgesang, Rapp-Musik und was zum Lachen. Die Feuerwehr Kriftel befreite eine Familie aus einem Aufzug. Und das Showspielhaus sucht Tannenbaum-Fotos.
  • Showspielhaus-Chef: “Es ist ein bisschen wie kalter Entzug”
    Heute ist Freitag, der 27. November. Geschäftsführer Bernhard Westenberger berichtet über die aktuelle Situation des Showspielhauses – und lässt Einblicke in seine Seelenlage zu. Es ist alles ziemlich traurig, aber er gibt sich kämpferisch: “Wir sehen uns wieder!” Außerdem: Freies Parken an den nächsten Samstagen in Hofheim. Adventskalender in Hofheim und Kriftel. Das Corona-Tagebuch von Landrat Cyriax. Altpapier ist richtig alt. Und viele kleine Meldungen.
  • Überraschung! Stadtmuseum-Altbau ist 100 Jahre älter
    Heute ist Donnerstag, der 26. November. Das ist ja mal eine Überraschung: Der Altbau des Hofheimer Stadtmuseums ist deutlich älter als bisher gedacht. Um 100 Jahre hat man sich verschätzt – jetzt steht mit ziemlicher Sicherheit fest: Der Bau ist wohl genau 300 Jahre alt. Außerdem: Landrat Cyriax öffnet wieder sein Corona-Tagebuch, berichtet von Software-Problemen und trüben Aussichten. Die Kunst-Szene zeigt sich aktiv. Feueralarm im Kellereigebäude. Die Kfz-Zulassungsstelle gibt Gas. Mehr Geld für den Jugendsport. Und jede Menge Kurznachrichten aus Hofheim und Kriftel.
  • Wird Hofem Schlofem jetzt der Kampf angesagt?
    Heute ist Mittwoch, der 25. November. Die vorweihnachtliche Idylle in Hofheims Altstadt täuscht. Die Polit-Szene ist aufgeschreckt: Vier Monate vor den Kommunalwahlen tut sich richtig was! Die Bürgerinitiative gegen das Mega-Bauprojekt “Marxheim II” will tatsächlich bei den Wahlen antreten. Wird “Hofem Schlofem” jetzt der Kampf angesagt? Außerdem: Das Impfzentrum soll in Hattersheim eingerichtet werden – dazu alle Details! “Bob’s Fine Wine” schließt für immer. Krifteler Eltern sollten ihre Kinder für die Kita anmelden – jetzt!
  • Corona: Neue Details aus dem Tagebuch des Landrats
    Heute ist Dienstag, der 24. November. Landrat Michael Cyriax schreibt in seinem Internet-Tagebuch erneut nachdenklich-kritisch über die bevorstehenden Corona-Impfungen, welche Räumlichkeiten er dafür sucht, welche offene Frage ihn umtreibt… Außerdem: Die wohl teuerste Wohnung Hofheims sucht einen Mieter. SPD stellt Kandidatenliste auf. MTK-Kliniken mit neuem Mini-Schrittmacher. CDU startet Umfrage im Internet.
  • Landrat Cyriax: Corona-Impfungen beginnen am 15. Dezember
    Heute ist Montag, der 23. November. Die Nachricht kam kurz vor 17 Uhr: Am 15. Dezember sollen die Corona-Impfungen in MTK beginnen, teilte Landrat Michael Cyriax mit. Es gibt aber ein Problem: Ärzte werden gesucht! Weitere Themen: Der Kommunalwahlkampf in Hofheim könnte richtig unterhaltsam werden – die “Bürger für Hofheim” kürten Wilhelm Schultze zum Spitzenkandidaten. Und: Plätzchen-Lieferservice hilft Wildpark. Polizei schnappt falsche Bettler. Hofheimer Künstlerin in Frankfurt und Zürich.
  • Dirty Hofheim: Altstadt vermüllt – Stadtverwaltung macht nichts
    Heute ist Sonntag, der 22. November. Wer an diesem Wochenende durch Hofheim spazieren ging, sah eine Altstadt, die alles andere als schön war: Überall überquellende Mülleimer. Pizzaschachteln samt Essensresten und jede Menge Eisbecher zierten das Stadtbild. Dirty Hofheim: Wir zeigen auf, dass dieses Thema schon seit Jahren bekannt ist. Immer wieder wurde die Verwaltung aufgefordert, Maßnahmen zu ergreifen. Aber im Rathaus tut sich nix: Wollen die nicht – oder können die nicht? Außerdem: Jugendliche Einbrecher in Kriftel. Schülersound digital. Kirchen-Nachrichten. Und ein bisschen kostenlose Werbung.
  • Tierklinik-Videos: Hier fehlt es den “Patienten” an nichts
    Heute ist Freitag, der 20. November. Fast ein Dutzend neuer Videos hat die Tierklinik Hofheim ins Internet gestellt und gewährt darin umfassend Einblick in ihr medizinisches Leistungsvermögen. Der Eindruck wird untermauert: Auf kranke Tiere wartet hier eine Erste-Klasse-Medizin. Außerdem: Die neuesten Corona-Zahlen plus strengere Regeln in Seniorenheimen. Kreisblatt veröffentlicht Serien-Folge 3 über CDU-Parteitag. Stadtbücherei startet Vorlese-Aktion in den Kitas.
  • Hofheim & Kriftel: Tolle Advents-Aktionen für alle Kinder
    Heute ist Donnerstag, der 19. November. Eltern, aufgepasst: In Hofheim und in Kriftel wurden tolle Advents-Aktionen für die Kinder vorbereitet. Hier gibt es erste wichtige Details – dazu schnelle Links zu allen wichtigen Informationen. Außerdem: Corona-Alarm! Viele Neu-Infizierte – und gleich vier weitere Todesfälle. RMV kassiert bei Maskenverstößen. Kirchen machen besinnliche Advents-Angebote. Und gerne etwas kostenlose Werbung.
  • Steinbergschule: Viel Aufregung vor dem großen Umbau
    Heute ist Mittwoch, der 18. November. Der Steinbergschule auf dem Kapellenberg steht ein Millionen teurer Umbau unmittelbar bevor, und das hat einige Leute in der Nachbarschaft jetzt aufgeschreckt. Wurden die Anwohner nicht richtig informiert? Müssen wirklich Bäume gefällt werden – für Lehrerparkplätze? Das Thema wird heiß diskutiert, hier gibt’s ganz coole Fakten. Außerdem: Die Grünen & die Rheingaustraße. Kurznachrichten. Kostenlose Werbung. Und natürlich die täglichen Corona-Zahlen.
  • Hofheimer Stadthalle: Richtig schick sieht sie jetzt aus!
    Heute ist Dienstag, der 17. November. Haben Sie sich mal die neue Stadthalle in Hofheim angesehen? Sollten Sie ruhig mal tun: Richtig schick sieht die jetzt aus. Deshalb loben wir heute das Rathaus. Außerdem: Am “Haus der toten Kinder”. Das lange Warten auf Marxheim-II-Antworten. Luftige Arbeiten in Kriftel. Ungewöhnlicher Unfall in Kriftel. Kreis will Ärzte einstellen.
  • Landrat befürchtet höhere Corona-Dunkelziffer an den Schulen
    Heute ist Montag, der 16. November. Mitten in Hofheim wirbt ein Schuhgeschäft mit “Corona-Preisen”. Die Pandemie wird zu Werbezwecken benutzt: Ist das eigentlich besonders clever? Oder einfach nur eklig? Die neuesten Infizierten-Zahlen in MTK sind nicht gerade beruhigend, der Landrat befürchtet eine “höhere Dunkelziffer” an den Schulen. Außerdem: Hund beißt Jogger – Anzeige! Kurznachrichten aus Hofheim und Kriftel. Product-Placement im Altpapier. Käse-Zoff bei Facebook.
  • Marxheim II: Schlampereien in Planungsunterlagen entdeckt
    Heute ist Sonntag, der 15. November. Marxheim II und kein Ende: Der Linke-Stadtverordnete Bernd Hausmann hat einige Mängel in den Planungsunterlagen zu Marxheim II entdeckt. Wieder ein Fall von Schlamperei im Rathaus? Die Vorgehensweise bei der Umbenennung hält er zudem für einen Verstoß gegen die städtische Geschäftsordnung. Außerdem: Gans frisch auf den Tisch – wir nennen gute Adressen. Der TSC Metropol trotzt dem Lockdown. Und Eintracht-Fans müssen zu Tropica, unbedingt!
  • Neue Stadtbücherei: Straßenschlucht und Kinderbilder
    Heute ist Freitag, der 13. November 2020. Die Stadt spricht nur noch von der neuen Stadtbücherei – als gebe es den Monsterbau daneben gar nicht. Aber die neuen Kinderbilder am Bauzaun sind wirklich niedlich. Außerdem: Corona macht Sorge – der Inzidenzwert stieg auf 170. Kriftel lief viel und kassierte dafür 2000 Euro. Ein Parkplatz sorgt für Diskussionen, weil dort nicht geparkt werden darf.
  • Landrat: Corona-Anstieg gebremst – ein kleiner Zwischenerfolg
    Heute ist Donnerstag, der 12. November. Landrat Michael Cyriax hat heute Abend die aktuellen Corona-Zahlen und ihre Entwicklung mit einem bemerkenswert offenen und ehrlichen Beitrag auf Facebook kommentiert. Wir veröffentlichen Auszüge. Außerdem: Gedanken zur Schließung einer Arztpraxis in Kriftel. Ein Grünen-Hasser versucht sich bei der FDP. Kleine Umfrage zu Fassenacht: Wer will noch feiern?
  • Marxheim-II-Desaster: Rathaus spielt jetzt Schwarzer Peter
    Heute ist Mittwoch, der 11. November. Nach der peinlichen Marxheim-II-Veranstaltung spielen sie im Hofheimer Rathaus Schwarzer Peter. Wer hat’s verbockt? Zwei waren ganz schnell mit “ich bin unschuldig”, einer blieb zu lange sitzen… Außerdem: Karnevalsauftakt in Corona-Zeiten, ein bisschen Altpapier, kostenlose Werbung und die neuesten Corona-Zahlen.
  • Bauland-Planung in Hofheim: Richtig rund läuft’s hier nicht
    Heute ist Dienstag, der 10. November. Nach “Auf den Gleichen” und “Marxheim II” ist nun “Vorderheide” an der Reihe. Da wollte die Stadt Hofheim bauen, kriegt’s aber nicht geregelt – schreibt die Zeitung. Mal sind’s die Naturschützer, jetzt das Gericht – halt immer die anderen. Außerdem: Masken-Wirrwarr im Stadtzentrum. Kliniken sagen Dankeschön. Und wie immer die neuesten Coronazahlen.
  • Kleine Gedenkstunde an Hofheims ehemaliger Synagoge
    Heute ist Montag, der 9. November. Es ist der Jahrestag der Reichskristallnacht: Vor der ehemaligen Synagoge in Hofheim – heute das Restaurant “Zum Türmchen” – fand soeben eine kleine Gedenkfeier statt. Außerdem: Die Lokalzeitung hat einen ziemlich guten Kommentar zur Info-Veranstaltung zu Marxheim II geschrieben. Ganz viel Frust über Paketzusteller. Und ein Showspieler gewährt Einblick in sein Seelenleben.
  • Marxheim II: Viel Prospekt-Prosa – und ganz viel Unbehagen
    Heute ist Sonntag, der 8. November: Zwei Tage nach der speziellen Bürgerinformation schauen wir uns das Mega-Bauprojekt Marxheim II etwas genauer an. Und entdecken Hinweise auf ein echtes Skandalstück: Die Stadtspitze spielt nicht offen, verzögert, trickst. Außerdem: Ein dreister Telefonbetrüger zockt bei einem Hofheimer 5000 Euro ab. Die Lions werben für ihren Adventskalender.
  • Marxheim II: So lief das mit der Bürgerinformation
    Heute ist Freitag, der 6. November. Wir berichten über die recht spezielle Online-Bürgerinformation zum Baugebiet Marxheim II, das ab sofort nur noch “Römerwiesen” heißen soll. Außerdem: Ein Makler pöbelt offentlich gegen eine Bürgerinitiative. Die Corona-Zahlen sehen in Hofheim und Kriftel gar nicht gut aus, steigen stark an. In Kriftel wird trotzdem fröhlich gespielt.
  • Lieferservice entfacht Diskussion: Kugel Eis für 1,60 – zu teuer?
    Heute ist Donnerstag, der 5. November. Über ein ganz heißes Diskussionsthema sind wir gestolpert. Die Hofheimer Top-Eisdiele Venezia verlangt für eine Kugel Milcheis inzwischen 1,60 Euro! Da kriegten einige Leute doch glatt Schnappatmung. Andere zeigten Verständnis. Wir haben zugehört. Außerdem: Witziges Treffen an den Kliniken. Natürlich die neuesten Corona-Zahlen. Und in der Rubrik “Kostenlose Werbung” stellen wir was ganz Besonderes vor: das Fellnasen-Shooting von Hofheim
  • Zum Fremdschämen: Arrogante Machtdemonstration im Kreistag
    Heute ist Mittwoch, der 4. November 2020. Wir beginnen mit einem Beitrag zum Fremdschämen aus dem Kreistag. Dort hatten die Linken sehr frühzeitig Klimaanlagen für Schulen beantragt. Doch auf dem letzten Drücker brachten CDU, Grüne und FDP einen etwas weitergehender Antrag ein, womit der Linken-Antrag Makulatur war. Das war eine ganz fiese Polit-Grätsche, und wir fragen: Hatten unsere Politiker nicht erst unlängst vom Zusammenstehen in der Krise gepredigt? Außerdem: Spannendes Podcast einer Hofheimer Ärztin. Jugendliche wollten einen Roller klauen, dann beleidigten sie Polizisten. Und die neusten Corona-Zahlen: Es geht weiter aufwärts!
  • Marxheim II: Versucht die Stadt, kritische Bürger auszutricksen?
    Heute ist Dienstag, der 3. November: Zu Marxheim II will die Stadt Hofheim eine Bürgerinformation veranstalten, schon in den nächsten Tagen, per Videokonferenz. Eine Bürgerinitiative hinterfragt das Vorgehen kritisch, vermutet, dass die Stadt die Corona-Krise nutzt, um Bürgerinteressen zu umgehen. Außerdem: Die neuesten Corona-Zahlen. Kein Eiszauber in 2020. Tolles Video eines Chores.
  • Corona: Zahl der aktuell Infizierten in einem Monat verzehnfacht
    Heute ist Montag, der 2. November: Wir haben jede Menge Corona-Informationen – neueste Zahlen von Infizierten, die wieder erschrecken, dazu Mitteilungen von Behörden, Schulen und Vereinen. Außerdem: Ein Top-Urologe geht in den Ruhestand, bleibt aber bemerkenswert aktiv. Eine Nachwuchsband sucht dringend Unterstützung. Und wir machen jede Menge kostenloser Werbung.